Weihnachtsbaum aus Goldmünzen

Weihnachtsbaum aus Goldmünzen
Wenn es ein wenig dekadent sein darf: Knapp 2,3 Millionen Euro ist dieser goldene "Weihnachtsbaum" wert. © RID Rekord-Institut für Deutschland GmbH/TRD Kurioses

(TRD/WID) – Einen Weihnachtsbaum mit Kerzen zu schmücken, das kann jeder. Das jedenfalls dachte sich der Münchener Edelmetallhändler Pro Aurum und baute sich seinen eigenen Weihnachtsbaum mit Goldmünzen. Exakt 2.018 Exemplare hat der Spezialist auf den Seitenwänden einer quadratischen Acryl-Pyramide zur Anmutung eines Weihnachtsbaumes positioniert, und holte damit den Weltrekord „größter Weihnachtsbaum aus Goldmünzen“.

Buchtipp: Britische Modelle und Marken öffnen ihre Archive für das Publikum

 

Reifendruckkontrollsysteme stellen Werkstätten vor Herausforderungen

63 Kilogramm pures Gold sind in diesem etwa drei Meter hohen „Christbaum“ verarbeitet, eine 20-Unzen-Gold-Philharmoniker in Sternenverkleidung bildet die Spitze. Der „Tannenständer“ soll in seiner Gestaltung an die Goldene Halle des Wiener Musikvereins erinnern, heißt es. Der aktuelle Wert des „Goldbaumes“ liegt laut Händler bei knapp 2,3 Millionen Euro. Also ein echtes Schmuckstück.

 

„Dennoch ist der Goldwert nicht die Bewertungsgrundlage für diese neu ins Leben gerufene Rekordkategorie“, betont Rekordrichter Olaf Kuchenbecker, der den Weltrekord bereits offiziell bestätigt hat. Hintergrund: Da der Goldpreis Schwankungen unterliegt, würde dann nicht der Bau eines solchen Kunstwerks als Rekordleistung bewertet, sondern die Auswahl der wertvollsten Münzen. Das würde dazu führen, dass gleichartige Leistungen unterschiedlich bewertet werden müssten, da die verbauten Münzen zu unterschiedlichen Zeitpunkten unterschiedliche Werte aufweisen, erläutert der Experte. Genau aus diesem Grund werde der Rekord ausschließlich anhand der Zahl der verbauten Münzen bewertet.

Goldene Zeiten für Elektroschrottsammler

Mustang Liebhaber haben neuen Weltrekord in Belgien aufgestellt

Das Cello im Flugzeug oder die Liebe einer außergewöhnlichen Musikerin zu ihrem Instrument

Studie liefert erstaunliche Ergebnisse über Irrtümer und Halbwahrheiten der Elektromobilität

Frühjahrsputz ist Frauensache

Cannabisblüten: Steigende Nachfrage

Hondas Gold Wing hat abgespeckt

Neuer Weltrekord beim diesjährigen Fisherman´s Friend StrongmanRun aufgestellt

Freitag, der 13.: Ein Mythos, der lebt

Bei Albträumen von Kindern bringt Monsterjagd eher weniger

Laborfleisch: Das Steak kommt aus dem Reagenzglas

Honda Gold Wing: Ein Reisedampfer unter den Big-Bikes

TRD Redaktionsbüro

TRD Redaktionsbüro

Herausgeber: Heinz Stanelle. bietet ständig Ratgeber- und Leserservice für Medienprofis mit Pressedienst, Materndienst und Onlinedienst sowie Dokumentation und Erfolgskontrolle.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. https://trd-pressedienst.com/datenschutzerklaerung/

%d Bloggern gefällt das: