Ungewollten Versorgerwechsel bei Strom und Gas vermeiden

(TRD/wid)  – Der Wechsel von Strom- und Gasversorger ist für Verbraucher in den vergangenen Jahren leichter und transparenter geworden. Verbraucherzentralen vermelden laut der Nachrichtenagentur Global Press aber auch vermehrt Fälle von ungewolltem Anbieterwechsel. Dabei wird den Kunden, ohne dass sie ihre Zustimmung geben, ein anderer Versorger untergejubelt. Innerhalb der Beschwerden im Bereich Strom und Gas entfallen bei der Verbraucherzentrale Niedersachsen 20 Prozent auf derart unwillentliche Vertragsabschlüsse. Meistens durch Täuschung erhalten die Vertragshändler persönliche Daten der Verbraucher und nutzen diese, um den Wechsel des Versorgers einzuleiten. Sie geben sich beispielsweise als Energieberater oder als Angestellter des Energieversorgers aus. Denn mit der Zählernummer und den persönlichen Daten des Verbrauchers können Verträge gekündigt und umgemeldet werden. Dieses Verfahren dient eigentlich dem Komfort von willentlich wechselnden Kunden.

 

pexels-photo-216578
Verbraucher sollten daher stets vorsichtig mit ihren persönlichen Daten umgehen und diese nicht leichtfertig herausgeben. TRD/Wirtschaft und Versorgung                                     Photo by icon0.com on Pexels.com

 

Verbraucher sollten daher stets vorsichtig mit ihren persönlichen Daten umgehen und diese nicht leichtfertig herausgeben. Sollte doch einmal ein trügerischer Vertrag geschlossen werden, ist die einfachste Lösung das 14-tägige Widerrufsrecht. Die Frist dafür beginnt ab dem Tag, an dem der Kunde ordnungsgemäß über sein Widerrufsrecht informiert wurde.

Warum Heizen teuer werden kann, wenn der Fernwärme-Versorger ohne Mitbewerber auf der Klimawelle surft

Ein moderner Schornstein hilft bei Strom- und Kapazitätsausfällen und bietet Versorgungssicherheit

Blackout bei Stromausfall und IT-Panne beim Wertpapierhandel

Heizen mit Heizstrom

Auch Kostenloses hat seinen Preis

Heiraten mit Hollywood-Effekt

In der engen Flugzeugkabine ist die Ansteckungsgefahr besonders hoch

Familien-Abos bei Streamingdiensten sind nicht immer für die Familie im eigentlichen Sinne gedacht

Über Mobilfunk-Strahlenschulz, Sicherheitslücken bis zur Elektroschrott-Entsorgung

Über vollautonomes Fahren bis zum PKW-Maut-Sachverstandsvermerk

Zentralheizung oder Fernwärme? Das ist inzwischen für viele Verbraucher die Frage

FaceApps, Tattoos und legales Glücksspiel

Brennstoffzellen-Fahrzeuge besitzen mehr Reichweite als E-Autos


https://trd-pressedienst.com/wenn-digitale-helfer-fehler-machen/

Digitale Nachrichten rund um Sicherheit und Dienstleistungen im Netz

Internet-Tarife ans Surf-Verhalten anpassen

Auch Kostenloses hat seinen Preis

Anzahl der Elektrogeräte im Haushalt laut Schätzung in den letzten 10 Jahren nahezu verdoppelt.

Mit Wasserkraft Energie aus Flüssen gewinnen

Achtung Abzocke: Verbraucherzentrale warnt vor Diesel-Helfern

TRD-Pressroom: Abzocker, Apple-Laptops, Influencer und Online-Bewertungen

Photovotaik-Anlage zur Pacht auf dem Dach

Aufenthaltsorte werden von Mobilfunkanbietern auf Vorrat gespeichert

Ein Tool für den Versicherungswechsel

Unfallforschung, Wildunfall und für Biker gibt es eine Motorrad-Airbag-Weste

Motor und Technik News mit News-Wert

TRD Redaktionsbüro

Herausgeber: Heinz Stanelle. bietet ständig Ratgeber- und Leserservice für Medienprofis mit Pressedienst, Materndienst und Onlinedienst sowie Dokumentation und Erfolgskontrolle.
%d Bloggern gefällt das: