Autoreifen härten nach sechs Jahren aus

Autoreifen härten nach sechs Jahren aus
Beim Reifenwechsel sollte nicht nur auf die Profiltiefe, sondern auch aufs Alter der Gummis geachtet werden. © TÜV Rheinland / TRD mobil

(TRD/MID) Die Profiltiefe entscheidet nicht alleine über die Verkehrssicherheit eines Reifens. Beim anstehenden Wechsel auf Winterreifen sollte auch das Alter der Gummis unter die Lupe genommen werden, rät der TÜV Rheinland. Nach rund sechs Jahren sei ein Reifen soweit ausgehärtet, dass er wesentliche notwendige Eigenschaften verliert und sich die Straßentauglichkeit deutlich verringert.

Spätestens dann sollte unabhängig von der Profiltiefe ein Wechsel anstehen. Das Alter eines Reifens ist an der DOT-Nummer auf der Reifenflanke zu erkennen. Die ersten beiden Ziffern dieser Nummer geben die Herstellungswoche, die beiden übrigen das Herstellungsjahr an.

Das Universalgenie Ernst Neumann-Neander: Ein Revolutionär im Motorradbau

Auto und Lkw: Über Marderbisse, TÜV-Plaketten und Runderneuerung

Um sich den Austausch zu ersparen, setzen einige Fahrzeughalter auf Allwetterreifen. „Allwetterreifen sind eine Kompromisslösung, sie eignen sich für diejenigen, die nicht zwingend auf ihr Fahrzeug angewiesen sind“, sagt Steffen Mißbach, Kfz-Experte bei TÜV Rheinland. „Bei Schneefall beispielsweise haben Allwetterreifen einen längeren Bremsweg als Winterreifen.“ Der Spritverbrauch wiederum sei höher als mit Sommerreifen.

Reifendruckkontrollsysteme: Elektronische Helfer in zwei Variationen

Wie preisbewusste Autofahrer trotz steigender Werkstattkosten sparen können

Bei Winterreifen sollte die Profiltiefe vier Millimeter nicht unterschreiten. Zudem muss der Luftdruck stimmen. Die entsprechenden Werte sind in der Betriebsanleitung des Fahrzeugs und häufig im Tankdeckel oder im Einstiegsbereich der Fahrertür zu finden. Hier sollten auch dringend die Werte für Voll- oder Teilbeladung beachtet werden, raten die Experten. Nur so sei die optimale Sicherheit gewährleistet.

Autoteile und Prototypen werden unter extremen Temperaturen getestet

Sicher Autofahren mit Anhänger

Warum Internet-Foren mit Ratgeber-Funktion oft keine Lösung sind

Leasingrückläufer und andere Modelle für den Weiterverkauf digitalisieren

Parkplatzsuche in Großstädten ein Dauerstress

Die schwedische Rennfahrerin Mikaela Ahlin-Kottulinsky gibt extrem Gummi

Autodaten sind Milliarden wert

Farbenlehre für Elektroautos, die Stromnetze zum Schwitzen bringen

Autoversicherung: Große Zurückhaltung bei sogenannten “Telematik-Bonus-Tarifen”

Vernetzte Autoreifen und Neuigkeiten rund um Auto und Asphalt

Über Lockerungen für Geimpfte

Motorrad-Beleuchtung optimieren und einstellen

Heinz Stanelle

Heinz Stanelle

Herausgeber: Heinz Stanelle. bietet ständig Ratgeber- und Leserservice für Medienprofis mit Pressedienst, Materndienst und Onlinedienst sowie Dokumentation und Erfolgskontrolle.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. https://trd-pressedienst.com/datenschutzerklaerung/

google-site-verification: google150de92e7e78d4d3.html
%d Bloggern gefällt das: