Hirntumore therapieren und diagnostizieren

Hirntumore therapieren und diagnostizieren
Tumortherapiefelder sind rasch wechselnde elektrische Felder. Sie können die Teilung der Tumorzellen verlangsamen oder stoppen und zu ihrem Absterben führen. © Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com TRD / Medical Press

(TRD/MP)  Tumortherapiefelder (TTFields) werden in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen aufgenommen. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) Ende März 2020 entschieden. Damit haben Patienten künftig mit einem neu diagnostizierten Glioblastom Zugang zu dieser Behandlungsmethode.

Das Glioblastom ist ein bösartiger Hirntumor und bis heute nicht heilbar. Die Krebszellen teilen sich meist sehr rasch, sodass es zu einem schnellen und aggressiven Tumorwachstum kommen kann.

Tumortherapiefelder sind rasch wechselnde elektrische Felder. Sie können die Teilung der Tumorzellen verlangsamen oder stoppen und zu ihrem Absterben führen.

Die Behandlung erfolgt mithilfe eines kleinen tragbaren Geräts und Keramikgelpads, die auf dem Kopf appliziert werden. TTFields vervollständigt die Behandlung des Glioblastoms zusammen mit der Chemotherapie nach erfolgter Operation und kombinierter Strahlen- und Chemotherapie. Weitere Infos: www.glioblastom.de.

Tumorfelder therapie
Tumortherapiefelder sind rasch wechselnde elektrische Felder. Sie können die Teilung der Tumorzellen verlangsamen oder stoppen und zu ihrem Absterben führen.
© Sebastian Kaulitzki – stock.adobe.com TRD / Medical Press

South Park: Witz und Ironie nur für Fans

Dr. Google: Arzt mit Risiken und Nebenwirkungen

Knorpelschäden: Ersatzgewebe fürs kaputte Knie wird in der Therapie eingesetzt

Große Handelskonzerne haben oft gut ausgestattete Onlineshops und Fuhrparks

Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen verändern das Einkaufsverhalten

Wie unterscheiden sich E-Bikes von Pedelecs

Dunkle Autoscheiben per Knopfdruck

Die drei Säulen eines langen Lebens

Medical Press News aus dem TRD Presseclub

Kongress über Ernährung als Therapie und Prävention

Exklusiv-Angebot: Interne Verlinkung von Beiträgen und Videos nach Prüfung möglich

Elektrischer Höhenflug: Jetzt kommen die E-Flieger

Mit Wasserkraft Energie aus Flüssen gewinnen

Elektro-Flugzeuge werden Realität

Milliarden-Spritze für die Elektromobilität von Porsche

Früher Mustang heute Roller

Medizinische Öle und Technik im Einsatz gegen Krankheitserreger

Biohybrid-Lunge soll Leben retten

Zeckenaktivität beschäftigt die Forscher

TRD Redaktionsbüro

TRD Redaktionsbüro

Herausgeber: Heinz Stanelle. bietet ständig Ratgeber- und Leserservice für Medienprofis mit Pressedienst, Materndienst und Onlinedienst sowie Dokumentation und Erfolgskontrolle.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. https://trd-pressedienst.com/impressum-trd-pressedienst/datenschutzerklaerung/

%d Bloggern gefällt das: