Youtube-Videos ohne böse Überraschungen speichern

Youtube-Videos ohne böse Überraschungen speichern
Online-Converter wandelt gestreamte Youtube-Videos in Downloads um. © Convert2mp3.net / TRD Pressedienst digital und technik

(TRD/CID) – Youtube-Videos offline auf dem eigenen PC, MP3-Player oder Smartphone anschauen, setzt voraus, dass man die Datei auf einem externen Speichermedium sichert und dann auf ein Endgerät überträgt. So genannte Youtube-Converter gibt es kostenlos im Internet, beispielsweise auf Download-Portalen von IT-Fachmedien. Richtig glücklich kann man aber über diese Angebote nicht sein: Viele Programme blenden dauernd unerwünschte Werbung ein, installieren lästige Zusatzfunktionen oder verändern sogar die Einstellungen am PC. Noch schlimmer: Dass sich Nutzer mit dem Download eines Converters Schadsoftware auf ihren Computer laden, kommt gar nicht so selten vor. Filme von Youtube oder anderen Video-Portalen auf eine Festplatte zu kopieren, geht auch ohne Installation und dem damit verbundenen Risiko unerwünschter Manipulationen.

TRD Presseclub präsentiert ausgewählte Youtube-Videos

Viele im Web verkaufte Speichermedien sind oftmals Müll

YouTube-Werbeumsatz, Facebook-Datensammelwut, Drohnen-Pakete landen auf dem Balkon

Die Webseite Convert2mp3.net war ein solcher Converter. Mit der Schließung des Youtube-Downloaders Convert2mp3.net hat die Musikindustrie im letzten Jahr einen Erfolg gefeiert. Der in Deutschland ansässige Dienst wurde von Millionen Nutzern aus aller Welt verwendet.  Hier gehts weiter Korrektur 7.2.2021

Welche Dokumente dürfen nun in den Reißwolf?

So will die US-Automarke Tesla in die Zukunft fahren

Autobauer lässt Promis gegen YouTuber antreten

Umfrage: Welche Wirkung haben Influencer auf die digitale Öffentlichkeit

Keine Angst vom bösen Wolf gefressen zu werden

Frühlingsputz und Pflege für PC & Co.

Elektronische Post: Wo überall Gefahren lauern

Kein Testpaket erhalten, dafür aber ein Potenzmittel-Abo an der Backe

Über Mobilfunk-Strahlenschutz, Sicherheitslücken bis zur Elektroschrott-Entsorgung

Familien-Abos bei Streamingdiensten sind nicht immer für die ganze Familie gedacht

FaceApps, Tattoos und legales Glücksspiel

Big Sister Alexa: Die digitale Sprachüberwachungs-Assistentin für das smarte Heim

Neues Gesetz: Per Klick in den Knast

Der Gesetzgeber will Licht ins Darknet bringen

Durchschnittlich 107 Minuten am Tag wird auf das Smartphone geschaut

Prostitution kann aktuell nicht sicher stattfinden

Social Media Ranking, Cyberangriffe auf Aufzüge und Datenklau bei der Arbeit

Motorjournalismus: Angekommen in einer neuen Ära der Mobilität

Vision: Sonnenkraftwerke sollen Energie mit Schwefel speichern

Heinz Stanelle

Heinz Stanelle

Herausgeber: Heinz Stanelle. bietet ständig Ratgeber- und Leserservice für Medienprofis mit Pressedienst, Materndienst und Onlinedienst sowie Dokumentation und Erfolgskontrolle.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. https://trd-pressedienst.com/datenschutzerklaerung/

%d Bloggern gefällt das: