Mobile Erotik im Sportwagen funktioniert noch ohne Akku

Mobile Erotik im Sportwagen funktioniert noch ohne Akku
Photo by VisionPic .net on Pexels.com

Sex und Erotik unterwegs

(TRD/MID)  Porsche steht in Sachen Erotik auf der Pole Position. Fahrerinnen und Fahrer von Modellen des schwäbischen Sportwagenherstellers sind mit ihrem Sexleben besonders zufrieden. Aber nicht nur die Edelmarke hat hierbei die Nase vorn. Auch die rumänische Renault-Schwester Dacia verzeichnet Amor-Qualitäten, wie eine aktuelle Umfrage zeigt. Prostitution kann aktuell nicht sicher stattfinden

Knapp zwei Drittel aller Porsche-Fahrer sind demnach mit ihrem Sexleben glücklich oder sehr glücklich. Damit nehmen sie die Spitzenposition im Sexappeal-Ranking der Automarken ein, das jetzt die Erotik-Community „JOYclub“ in einer Umfrage erstellt hat.

 

pexels-photo-1739000
Das Auto gilt markenübergreifend als beliebter Ort für prickelnde Abenteuer. Photo by Brayden Law on Pexels.com

Kameraüberwachung von Fahrer, Beifahrer soll für mehr Sicherheit sorgen.

Die Porsche-Piloten seien nicht nur sexuell am zufriedensten, sie hätten auch am häufigsten Sex im Auto. Teures, schnelles Auto gleich hoher Sexappeal? Könnte man denken, wäre da nicht der überraschende Zweitplatzierte. 55 Prozent der Fahrer der Marke Dacia berichten über ein erfülltes Sexleben. Zukünftig könnte der Hersteller also getrost mit angepasstem Slogan werben: „Das Sexsymbol für alle, die kein Statussymbol brauchen.“ Warum Frauen den sicheren Sex entdecken?

Das Auto gilt markenübergreifend als beliebter Ort für prickelnde Abenteuer. Einen Unterschied zwischen den Geschlechtern zeigt die Befragung im Übrigen nicht auf: 83,4 Prozent der Frauen und 84,8 Prozent der Männer haben ihr Fahrzeug schon einmal lustvoll zweckentfremdet. Die Rückbank gilt hierbei mit Abstand als Favorit, gefolgt vom luftigen Schäferstündchen auf der Motorhaube und den Vordersitzen. Einzige Ausnahme sind die Volvo-Fahrerinnen und -Fahrer, von denen mehr als ein Viertel den Kofferraum als geeignetsten Ort für körperliche Nähe empfindet. One-Night-Stand: Männer und Frauen ticken ähnlicher als gedacht


Quelle: Youtube

Mobiles Kult-Objekt mit 4 Buchstaben

Jobkiller und warum Elektroautos ihre Besitzer nicht zu Sexsymbolen machen

Tacho-Betrug und wie funktioniert Desinfektionsschutz im Auto

Sprechstunde: Der Nächste, bitte!

Studie zeigt: Automobilindustrie steht vor Mammut-Umwälzung

Schulen wollen mit E-Sport-Programm die Zufriedenheit verbessern

Marktforschung: In einer zunehmend globalisierten Automobil-Produktion liegen viele Risiken

Verkehrsforscher über Mobilität, Corona und den öffentlichen Nahverkehr

Autos: Interesse und Nachfrage sind deutlich gesunken

Weltauto: Italienischer Tipo-Kombi mit viel Platz

Der Traum vom eigenen Ferienhaus

Rücken: Volkskrankheit Nummer Eins

TRD-mobil präsentiert den Cayenne GTS

Wirtschaftsspione haben Unternehmen im Visier

Autoteile und Prototypen werden unter extremen Temperaturen getestet

Stressfreies Reisen mit Kindern

Heinz Stanelle

Heinz Stanelle

Das ist das Logo des TRD Pressedienst. Wir befassen uns mit Ratgeber- und Leserthemen in allen gängigen Kategorien. Herausgeber ist der Journalist Heinz Stanelle aus Kaarst bei Düsseldorf.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.