Der Kreativität am Frühstückstisch sind keine Grenzen gesetzt.

Der Kreativität am Frühstückstisch sind keine Grenzen gesetzt.
Bei Kindern im Alter von 5 bis 6 Jahren ist vor allem der Lieblingsjoghurt aus dem praktischen „Quetschbeutel“ sehr beliebt, insbesondere dann, wenn es mal schnell gehen muss oder für unterwegs. Quelle: Ehrmann / TRD Essen und Trinken

Corona hat das Frühstücksverhalten der Deutschen in der Pandemie verändert

(TRD) Deutschland frühstückt wieder mehr. Die Mehrzeit wird für einen ausgiebigen Morgen mit der Familie genutzt. Das Frühstück gehört für die Mehrzahl der Deutschen wieder zum Ritual für den Start in den Alltag. Während es unter der Woche schneller gehen muss, wird gerade am Wochenende wieder mehr Zeit im Kreise der Liebsten verbracht. Dies ergab eine aktuelle Umfrage von Almighurt aus der Familien-Molkerei Ehrmann. 82 Prozent der Befragten gaben dabei an, dass sie unter der Woche zwischen 15 und 30 Minuten frühstücken.

Tee plus Brötchen sind bei der Arbeit nicht gleich Frühstück

Männer wünschen sich oft weniger Bauch

Porsche 911 Cabriolet sorgt für luftiges Fahrerlebnis

Neuer Arbeitsplatz gesucht: Hier winken feste Verträge

Pandemie verändert Frühstücksverhalten
Noch vor der Pandemie ermittelten die Marktforscher der Nürnberger GfK in der Studie Consumers‘ Choice ’15, dass nur rund die Hälfte der 30-bis 39-Jährigen in der Woche zu Hause frühstückt, Tendenz sinkend. Pandemiebedingt hat sich nun bei einem Viertel der Befragten das Frühstücksverhalten verändert. 58 Prozent der Befragten gaben an, dass sie nun mehr Zeit zum Frühstücken haben und 40 Prozent frühstücken häufiger mit Partner und Familie.

SMS-Beziehungsende, Bafög und Hotelzimmer-Tresore

Home-Office- und Schooling sowie Kinderbetreuung befeuern den Trend
Die Hauptgründe hierfür sind das Home-Office mit 34 Prozent und die Kinderbetreuung (22 Prozent) sowie das Homeschooling (21 Prozent). „Die Deutschen nehmen sich wieder mehr Zeit zum Frühstücken. Beispielsweise durch das Homeoffice hat insbesondere das Frühstück an Bedeutung gewonnen und wurde wieder intensiver zelebriert“, erklärt Mona Fiebiger, Frühstücksexpertin der Marke Almighurt „Dies spiegelt auch die neue größere Vielfalt auf dem Frühstückstisch wieder“, so die Expertin weiter. „Neben einem fruchtigen Frühstück darf es für die Deutschen vor allem auch mal süß sein. Jeder Zweite greift dazu auf Honig als Süßungsmittel in seinem Joghurt zurück.“

Kunterbunte Lebensläufe, reichlich Jobwechsel und ab und zu Sabbaticals

Home Sweet Homeoffice: Arbeiten und Unfallgefahren

Wer hat den schönsten Frühstückstisch?
Um auch noch den letzten Frühstücksmuffel zu motivieren, sich an ein ausgewogenes Frühstück zu wagen, macht der Hersteller sich im Juli auf die Suche nach dem schönsten Frühstückstisch. Die Foto-Challenge findet unter dem Motto #Frühstücksvielfalt in den Sozialen Medien statt. Fotos können im Juli 2021 auf Instagram unter dem Hashtag #Frühstücksvielfalt bei Almighurt eingereicht werden. Weitere Infos auf http://www.instagram.com/ehrmann_

Brötchen, Müsli und Fruchtjoghurt
Am Wochenende dagegen nehmen sich 83 Prozent der Befragten mehr als 30 Minuten Zeit am Frühstückstisch. Vor allem Home-Office, die Kinderbetreuung zuhause oder das Homeschooling führen zur Aufwertung der wichtigsten Mahlzeit am Morgen. Zwei Drittel frühstücken sogar 30 bis 45 Minuten gemeinsam mit der Familie. Auf dem Tisch steht dabei eine große Vielfalt an Lebensmitteln. Neben Klassikern wie Brötchen oder Müsli isst jeder dritte Befragte Natur- und jeder fünfte einen Fruchtjoghurt. Bei Kindern ist Fruchtjoghurt sehr beliebt. Besonders die Sorten Himbeere, Heidelbeere und Kirsche. Die bisherigen Fruchtsorten verleihen dem Frühstück neben den Klassikern wie Erdbeere oder Pfirsich-Maracuja nochmal mehr einen saisonalen Frische-Touch.

Bei fleischreduzierter Kost profitieren zunehmend die Ersatzprodukte

Quelle: Ehrmann / TRD Essen und Trinken
Die Foto-Challenge findet unter dem Motto #Frühstücksvielfalt in den Sozialen Medien statt. Quelle: Ehrmann / TRD Essen und Trinken

Frische Pancakes mit beerigem Joghurt-Topping, Power-Müsli verfeinern dem Lieblingsjoghurt. Und auch der klassische Fruchtjoghurt darf vor allem bei Kindern und Jugendlichen am Morgen nicht fehlen. Hier gaben 53 Prozent der befragten Eltern an, dass Ihre Kinder am liebsten dann einen Fruchtjoghurt essen. Die beliebte Kombination von Haferflocken und Joghurt zum Frühstück soll dank der vielfältigen Geschmacksrichtungen von Almighurt auch nie langweilig werden: egal ob mit Kiwi-Stachelbeere, Kirsche, Heidelbeere oder mit Pfirsich-Maracuja.

Gartenrecht: Mit “Kümmern” sind einfache Arbeiten wie Rasenmähen, Laubharken und Unkrautjäten gemeint

Immunsystem schon beim Frühstück stärken

Wo Camper übernachten und frühstücken dürfen

Silk Way Rally: Ein Abenteuerspielplatz für Offroad-Fans und harte Jungs

Keine Angst vom bösen Wolf gefressen zu werden

Eier sind Top-Eiweißlieferanten

TRD Presseclub präsentiert ausgewählte Youtube-Videos

TOP-Cars: Mercedes AMG CLS 53 4MATIC+mit geschärftem Design

Das Immunsystem schon beim Frühstück stärken

Studentenbuden sind in München am teuersten


Datenschutzerklärung

Herausgeber und Publisher diese Mediums ist das TRD Redaktionsbüro

TRD Pressedienst

TRD Pressedienst

Redaktioneller Dienstleister (Industrie und Wirtschaft) bietet Ratgeber- und Leserservice mit Dokumentation und Erfolgskontrolle in allen gängigen Kategorien.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. https://trd-pressedienst.com/datenschutzerklaerung/

google-site-verification: google150de92e7e78d4d3.html
%d Bloggern gefällt das: