TRD Pressedienst

Wo ein internationaler Führerschein sinnvoll ist

Wo ein internationaler Führerschein sinnvoll ist
Monroe
Wer im Ausland mit dem Auto unterwegs ist, sollte sich auf jeden Fall erkundigen, ob ein internationaler Führerschein erforderlich ist.
Fotos: Titelbild © Daimler / TRD und  Monroe/ TRD

(TRD/MID) – Dass es einen internationalen Führerschein gibt, ist vielen Autofahrern bekannt. Dennoch herrscht eine große Unsicherheit darüber, wann und wo dieses Dokument erforderlich ist. Fest steht: Der internationale Führerschein ist ein Zusatzdokument zum nationalen Führerschein. Er kann bei der Fahrerlaubnisbehörde des Wohnorts für etwa 16 Euro beantragt werden und gilt meist für drei Jahre. Und warum gibt es diesen „Zusatz-Lappen“ überhaupt? Er wird in einigen Ländern empfohlen, um Diskussionen mit Behörden und Bürokratie-Schleifen zu vermeiden.Doch wo ist der internationale Führerschein zwingend erforderlich und wo nicht? Wer einen deutschen Führerschein hat, der benötigt keinen Internationalen Führerschein in den EU-Staaten sowie in Norwegen, Liechtenstein, Island und der Schweiz. Auch für die Türkei ist kein Internationaler Führerschein erforderlich. Doch für Reisen nach Albanien, Moldawien, Russland und der Ukraine, die in Teilen Kriegs- und Krisengebiet ist, wird die Mitnahme laut ADAC unbedingt empfohlen.

Bei Reisen außerhalb Europas sollte der Internationalen Führerscheins hingegen grundsätzlich dabei sein, um eventuelle Verständigungsprobleme mit dem Autovermieter und der Polizei zu vermeiden. In Argentinien, Brasilien, Chile, Namibia, Südafrika oder Singapur ist seine Mitnahme sogar erforderlich.

Bei Reisen in die USA wird die Mitnahme ebenfalls dringend empfohlen, auch wenn Autovermieter in der Praxis oft auf dessen Vorlage verzichten. Weil es keine internationalen und bilateralen Abkommen zur Anerkennung deutscher Führerscheine in den USA gibt und in vielen US-Bundesstaaten die Rechtslage nicht eindeutig ist, mussten Urlauber in Einzelfällen schon ein hohes Bußgeld wegen des Nichtmitführens zahlen.

Und noch etwas sei vor allem den Schlaumeiern gesagt: Für die Dauer eines Fahrverbots in Deutschland müssen alle Führerscheine, die von einer deutschen Behörde ausgestellt wurden, in amtliche Verwahrung gegeben werden – auch der internationale. Wer trotz eines Fahrverbots in Deutschland im Ausland ein Fahrzeug fährt, muss mit teils empfindlichen Geldbußen oder -strafen rechnen.

Automatik-Führerschein-Prüfung – wer denkt sich sowas aus?

Bei Blaulicht Ruhe bewahren


https://trd-pressedienst.com/auslandsueberweisungen-brillen-check-mit-dem-tretroller-in-bus-und-bahn-unterwegs/

Als Rentner im Ausland den Ruhestand geniessen


https://trd-pressedienst.com/wohnwagen-in-ultraleichtbauweise-setzt-neue-massstaebe/
https://trd-pressedienst.com/highlights-der-iaa-2017-in-frankfurt/

Führerschein weg bei Straftat


https://trd-pressedienst.com/trd-verkehrsrecht-fuehrerschein-umtausch-und-tierrettung-bei-hitze/

Android und iOS beeinflussen die Reiselust von Smartphone-Besitzern

Unterwegs im Spitzenmodell der BMW-X2-Baureihe

Unfall im Ausland: Bloß nichts zugeben!


https://trd-pressedienst.com/medical-press-news-aus-dem-trd-presseclub/

Nach einem „qualifizierten Rotlichtverstoß“ klettern Bußgelder und Punktekonto in die Höhe

Mode für jede Sportart: Wenn das Fitneßstudio zum Laufsteg wird

TRD-Smartphone und Apps-Nachrichten

Wie unterscheiden sich E-Bikes von Pedelecs

Armes Deutschland: Rentner malochen noch im Ruhestand

Space-Cowboy auf terrestrischer Mission

Hotel Löwe: Punktlandung für Skifahrer

Internet-Reisebuchungs-Irrtümer mit finanziellen Nachteilen

Playboy-Party-Limousine in Deutschland aufwendig restauriert

Schlechter Laune hat auch Vorteile

Teures Vergnügen: Mit dem Miet- oder Carsharing-Auto auf Knöllchenjagd

TRD Redaktionsbüro

TRD Redaktionsbüro

Herausgeber: Heinz Stanelle. bietet ständig Ratgeber- und Leserservice für Medienprofis mit Pressedienst, Materndienst und Onlinedienst sowie Dokumentation und Erfolgskontrolle.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

%d Bloggern gefällt das: