Taxi-App: 600 Mal zum Mond und zurück

Taxi-App: 600 Mal zum Mond und zurück

(TRD/MID) – Wer in ein Taxi steigt und einen kurzen Blick auf den Kilometerstand wirft, mag sich vielleicht mal in einer stillen Stunde gefragt haben: „Wie viele Kilometer fährt denn wohl so ein Taxifahrer im Jahr?“ Pauschal lässt sich diese Frage natürlich nicht beantworten. Die rund 18.000 Fahrer, die für Europas erfolgreichste Taxi-App mytaxi unterwegs sind, wissen es nun aber genau. Denn weltweit haben sie allein im Jahr 2017 insgesamt 440 Millionen Kilometer zurückgelegt. Das entspricht 11.000 Mal um die Erde oder 600 Mal zum Mond und zurück. Runtergebrochen auf jeden einzelnen Fahrer würde dies rein rechnerisch einer Summe von 24.444 Kilometern entsprechen. Dabei wurden elf Millionen Fahrgäste von A nach B transportiert.

Weltweit freuen sich die Betreiber von mytaxi über einen Touren-Anstieg von 450 Prozent. Auch in Deutschland scheint das Wachstum ungebrochen. „Mit mehr als 50 Prozent Wachstum in unserem stärksten Markt fühlen wir uns darin bestätigt, dass urbane Mobilität in unseren Städten zunehmend digital organisiert wird“, resümiert Alexander Mönch, General Manager mytaxi Deutschland.

Der Service von mytaxi kann übrigens nicht nur in Deutschland genutzt werden. mytaxi wird mittlerweile in zehn weiteren europäischen Ländern angeboten. Durch den Zusammenschluss mit Hailo kamen im letzten Jahr auch Dublin, London und andere Städte in Irland sowie Großbritannien dazu. 2017 übernahm mytaxi zudem 100 Prozent der griechischen App Taxibeat und des rumänischen E-Hailing Anbieters Clever Taxi. Auch 2018 wird mytaxi seinen Expansionskurs fortsetzen und das Produkt in weiteren Städten verfügbar machen.

 

mytaxi1
600 Mal zum Mond und wieder zurück: So viel sind die rund 18.000 mytaxi-Fahrer im Jahr 2017 gefahren.© mytaxi /trdmobil

TRD-MOBIL: News von den Autobauern

Neuigkeiten, Wissenswertes, Termine und Urteile rund um die Mobilität

Vom Hype des Jahres zum fast normalen Anblick im Straßenbild

Nasses Laufvergnügen und viel Unterhaltung in der Domstadt

Brennstoffzellen-Fahrzeuge besitzen mehr Reichweite als E-Autos

Corona-Auswirkungen: Kfz-Versicherung +Autovermieter

Trojaner zielt auf Kreditkarten-Daten von Taxi-Nutzern

Das London-Taxi, ein Kosmopolit

Über vollautonomes Fahren bis zum PKW-Maut-Sachverstandsvermerk

Windkraft-Ausbau und wie Energieversorger beim Strompreis tricksen

TRD Redaktionsbüro

TRD Redaktionsbüro

Herausgeber: Heinz Stanelle. bietet ständig Ratgeber- und Leserservice für Medienprofis mit Pressedienst, Materndienst und Onlinedienst sowie Dokumentation und Erfolgskontrolle.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. https://trd-pressedienst.com/impressum-trd-pressedienst/datenschutzerklaerung/

%d Bloggern gefällt das: