TRD Pressedienst

TRD-MOBIL: News von den Autobauern

TRD-MOBIL: News von den Autobauern
Atmosphere equipment line

Rund 50.000 Schutzmasken für Ärzte und Pflegekräfte von Opel

(TRD/MID)  Kurzarbeit und Produktionsstopp: Viele Autobauer leiden in der Corona-Krise massiv. Das hält die Unternehmen allerdings nicht davon ab, denen zu helfen, die direkt von dem Virus betroffen sind. Opel beispielsweise stellt im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus jetzt Krankenhäusern und sozialen Einrichtungen rund 50.000 Schutzmasken zur Verfügung.

 

opel Schutzmaske
Schutzmasken sind weltweit heiß begehrt. © Alexas_Fotos / pixabay.com / TRD mobil

 

Allein 12.000 Schutzmasken übergibt der Autobauer an das GPR Klinikum in Rüsselsheim, dem Firmen-Sitz von Opel. „Ärzte und Pflegekräfte des GPR Klinikums widmen sich rund um die Uhr der Versorgung ihrer Patienten. Ihr unermüdlicher Einsatz ist eine herausragende Leistung, die unser aller Respekt und unsere Unterstützung verdient“, sagt Ralph Wangemann, Geschäftsführer Personal und Arbeitsdirektor der Opel Automobile GmbH.

Wangemann betont, dass das Unternehmen derzeit an der Umsetzung verstärkter Schutzvorschriften in allen Bereichen arbeite. Dies geschehe, um die Mitarbeiter zu schützen und die Voraussetzungen für die spätere Wiederaufnahme der Produktion zu schaffen.

 

Volkswagen Touareg V8 TDI
Mit einer neuen Selbstzünder-Generation will VW unter Beweis stellen, dass auch ein großer ein TDI sehr wohl sparsam und sauber sein kann. Laut der Niedersachsen zeichnen sich die Aggregate durch äußerst niedrige Stickoxid-Emissionen aus und unterschreiten den Euro-6-NOx-Grenzwert von 80 mg/km „um ein Vielfaches“.  Der V8 TDI im Touareg unterschreitet laut VW den Euro-6-NOx-Grenzwert von 80 mg/km um ein Vielfaches. © VW/ TRD mobil

 

 

Quelle: Youtube – Brandstätter ersetzt Diess als VW Markenchef

Volkswagen verlegt Messestand in die virtuelle Welt

(TRD/MID)  Die Geschäftswelt ist in der Coronakrise wegen der strikten Kontakteinschränkungen in erster Linie eine virtuelle. Das erkennen auch die Autobauer. Volkswagen verlegt deshalb den für den abgesagten Automobilsalon in Genf vorgesehenen Messestand in die Online-Welt. Von zu Hause aus können sich alle Interessenten ab sofort und noch bis zum 17. April 2020 alle VW-Neuheiten ansehen.

Der 360-Grad-Rundgang unter https://www.volkswagen.de/de/specials/geneva-2020.html soll ein interaktives Digital-Erlebnis ermöglichen. Die Besucher können so über den Stand schlendern, die Fahrzeuge von allen Seiten betrachten und zudem deren Farb- und Felgenkonfiguration verändern.

Im Mittelpunkt stehen die Produktneuheiten des Jahres 2020: vom künftigen Elektrofahrzeug ID.3 über den neuen Touareg R2 mit Plug-in-Hybridtechnologie bis hin zur neuesten Generation der Golf Ikonen GTI, GTD und GTE.

 

Quelle: Youtube /mid-Exklusiv: Video zum neuen Ford Kuga

Ford-Produktion stoppt bis 4. Mai 2020

(TRD/MID)  Corona-Krise – und kein Ende in Sicht. Ford hat jetzt den vorübergehenden Produktionsstopp in den meisten seiner europäischen Fabriken bis mindestens zum 4. Mai 2020 verlängert. „In Valencia bleibt die Produktion bis mindestens zum 27. April ausgesetzt“, so der Autohersteller.

„Es ist wichtig, dass wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern so viel Klarheit wie möglich geben, wie lange die aktuelle Situation vermutlich noch anhalten wird“, so Ford Europa-Präsident Stuart Rowley. „Wir hoffen, dass sich die Lage im kommenden Monat wieder verbessern wird.“ Die Planungen für den Wiederanlauf des Betriebs würden auch weiterhin darauf basieren, wie sich die Bedingungen entwickeln und welche Vorgaben es vor Ort von den Regierungsstellen gebe.

Parallel dazu unterstützt Ford gemeinsam mit seiner Belegschaft in ganz Europa die Bemühungen gegen die Ausbreitung des Virus durch eine Vielzahl von Aktionen wie der Herstellung von medizinischer Ausrüstung wie Gesichtsmasken und Beatmungsgeräten oder der Bereitstellung von Feldbetten für Beschäftigte im Gesundheitswesen. Zugleich stehen mehrere Fahrzeuge von Ford zum Beispiel für die Auslieferung von Medikamenten und Nahrungsmitteln an gefährdete Personen sowie für Notfalltransporte zur Verfügung.

Verkehr und Statistik: Vorsicht am 1. Mai

NRW-Polizei bald im Ford auf Streife

Autos: Interesse und Nachfrage sind deutlich gesunken

Tuner Abt hat sich den Audi TT RS vorgeknöpft

Im digitalen Zeitalter wollen Urlauber nicht nur auf dem Wasser surfen

Zwei Opel-Modelle aus GM-Zeiten nun mit neuen Aggregaten

Verkehrsnachrichten aus aller Welt

Der neue eSprinter ist ein Logistik-Paket

Pollen-Allergie: Mit Filtern klaren Kopf im Auto bewahren

Ein halbes Jahrhundert Ascona und Manta

Zeitumstellung: Der Countdown läuft

Einsatzfahrzeuge: NRW-Polizei fährt bald Ford als Streifenwagen

US-Rocker AEROSMITH und Campino & Co. kommen nach Mönchengladbach

Beauty- und Behandlungs-Trends 2020

Digitale Nachrichten rund um Sicherheit und Dienstleistungen im Netz

Die „boot 2020“ sticht im Heimathafen Düsseldorf in See

Im Cybertruck bald auch in Europa unterwegs?

Marktforschung: In einer zunehmend globalisierten Automobil-Produktion liegen viele Risiken

Windkraft-Ausbau und wie Energieversorger beim Strompreis tricksen

TRD Redaktionsbüro

TRD Redaktionsbüro

Herausgeber: Heinz Stanelle. bietet ständig Ratgeber- und Leserservice für Medienprofis mit Pressedienst, Materndienst und Onlinedienst sowie Dokumentation und Erfolgskontrolle.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

TRD Pressedienst