Porsche Panamera als Chauffeurs-Limousine ausgelegtes Spitzenmodell

Porsche Panamera als Chauffeurs-Limousine ausgelegtes Spitzenmodell
Exklusiver Sportwagen von Porsche Quelle Porsche / TRD mobil
porschela3
Exklusives im Executive: Die Limousine startet bei 88.989 Euro. Für die Voll-Lederausstattung sind jedoch bis zu 10.000 Euro mehr zu zahlen. Fotos ©Porsche /TRD Pressedienst News Portal * Schon gelesen Link: Drive & Sail-Skipper legen immer neue Geschwindigkeitsrekorde zurück

Sportwagenhersteller Porsche erweitert die Modellpalette des Panamera. Auf einer US-Messe im Jahre 2016 feierte ein 243 kW/330 PS starker V6-Turbobenziner als Einstiegstriebwerk sowie eine verlängerte Executive-Version der sportlichen Limousine Premiere.

(TRD/MID)  Die Leistung des V6-Turbo-Triebwerks ist im Vergleich zum entsprechenden Motor der vorherigen Panamera-Generation um 15 kW/20 PS gestiegen, der Verbrauch dagegen um bis zu einem Liter Treibstoff auf 100 Kilometer gesunken. Das Aggregat kann mit Hinterrad- oder Allradantrieb kombiniert werden und ist auch in der verlängerten Karosserie-Version zu haben.

Foto: Porsche/TRD 
Foto: Porsche/TRD 

Um 15 Zentimeter legt der Radstand beim Panamera Executive zu. Das als Chauffeurs-Limousine ausgelegte Spitzenmodell der Baureihe kommt als Panamera 4 Executive mit 243 kW/330 PS, Panamera 4 E-Hybrid Executive mit 340 kW/462 PS sowie Panamera 4S Executive und 324 kW/440 PS auf den Markt. Die Topversion, der Panamera Turbo Executive bringt es auf 404 kW/550 PS.

Die neuen Executive-Versionen sind noch exklusiver als ihre Vorgänger ausgestattet. Ein Panorama-Dach gibt’s im Panamera, Komfortsitze mit elektrischer Verstellmöglichkeit und Sitzheizungen vorn wie hinten sowie ein adaptive Luftfederung inklusive elektronisch geregeltem Dämpfungssystem. Ein Sonnenrollo hinter den Kopfstützen im Fond gehört außerdem zur Serienausstattung. Der 4S Executive und der Turbo Executive haben außerdem eine Hinterachslenkung und Soft-Close-Türen. Die exklusive Serienausstattung des Turbo Executive umfasst überdies die Vierzonen-Klimaautomatik, LED Hauptscheinwerfer inklusive Porsche Dynamic Light System (PDLS) und Ambiente-Beleuchtung.

porschela4
Arbeitsplatz im Fond: Der lange Panamera ist als Chauffeurs-Limousine konzipiert.
Dabei ist der beste Platz doch hinterm Volant. © Porsche/TRD * Schon Gelesen? Link: Neuer Cayenne: Schicker Gigant mit Platz und Power

Als Option lassen sich die langen Panameras mit einer Mittelkonsole im Fond ordern, die auf Wunsch zwei integrierte Klapptische und induktive Antennenanbindung für ein weiteres Smartphone umfasst. Die 10,1 Zoll großen Displays des Rear-Seat-Entertainments sind multifunktional einsetzbar, mit ihnen verwandelt sich der Fond bei Bedarf in einen volldigitalisierten Arbeitsplatz. Sie lassen sich außerdem auch außerhalb des Wagens nutzen.

Die Preise der Panamera-Modelle beginnen bei 88.989 Euro, der Panamera 4 kostet 93.035 Euro. Die verlängerte Version ist für 102.674 Euro zu haben, die Hybrid Ausführung gibt es für 115.050 Euro. Den 4S Executive bietet Porsche zum Preis von 126.831 Euro an, der Turbo Executive kommt auf 166.458 Euro.

 

Topmodell: Panamera E-Hybrid von Porsche mit elektrischem Leistungskit

Der Panamera: Porsche-Spagat zwischen Komfort und Sportlichkeit

Kein Verkaufsstopp für Porsche in Europa

Unterwegs im Spitzenmodell der BMW-X2-Baureihe

Unternehmenskultur: Verantwortungsvoller Umgang mit Beschäftigten im Trennungsfall

Lindenbergs Panamera und andere Sammelobjekte für Liebhaber

Geldanlage richtig planen: Steigende Nachfrage bei Fonds

15 Jahre Dosenpfand: Ist Deutschland grüner geworden?


https://trd-pressedienst.com/trabbi-wird-zur-raritaet/

Bei Kaffee kommt es auf die richtige Dosierung an

Mit eSprinter-Mentalität an die Spitze

Lindenbergs Panamera ein Sammelobjekt

Topmodell: Panamera E-Hybrid mit elektrischem Leistungskit

Ein „Megageiler Bolide“ mit Heckantrieb

Elektroautos: So steht es um die Batteriesicherheit

Fußball-Tickets wurden testweise mit Blockchain-Siegel vertrieben

Im digitalen Zeitalter wollen Urlauber nicht nur auf dem Wasser surfen

Der Panamera: Porsche-Spagat zwischen Komfort und Sportlichkeit

911er Heckmotor-Konzept bereichert die Sportwagenwelt seit 55 Jahren

Wer zahlt eigentlich die Rechnung bei ungenießbarem Essen?

Mit dem Macan GTS von Porsche geschmeidig in die Parklücke


https://trd-pressedienst.com/zeitungen-wollen-eine-verlaessliche-informationsquelle-sein

 

TRD Redaktionsbüro

TRD Redaktionsbüro

Herausgeber: Heinz Stanelle. bietet ständig Ratgeber- und Leserservice für Medienprofis mit Pressedienst, Materndienst und Onlinedienst sowie Dokumentation und Erfolgskontrolle.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. https://trd-pressedienst.com/impressum-trd-pressedienst/datenschutzerklaerung/

%d Bloggern gefällt das: