Mercedes-Roadster: Die MB-AMG-GT Familie hat Nachwuchs bekommen

Mercedes-Roadster: Die MB-AMG-GT Familie hat Nachwuchs bekommen
Mercedes-AMG GT S Roadster (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,5 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 262 g/km); Exterieur: AMG solarbeam, AMG Carbon Paket Exterieur; Interieur: AMG Performance Sitze in Leder Exklusiv consumption combined: 11.5 l/100 km, Combined CO2 emissions: 262 g/km* © Daimler /TRDmobil

(TRD/MID) Mercedes-AMG öffnet seinen starken GT S. Der AMG 4,0-Liter-V8-Biturbo leistet im AMG GT S Roadster 384 kW/522 PS und stellt ein maximales Drehmoment von 670 Newtonmeter zur Verfügung. Mit dem jüngsten Neuzugang umfasst die AMG-GT-Familie ein Dutzend Mitglieder: vier zweitürige Coupés, drei Roadster, zwei Kundensport-Rennwagen sowie drei viertürige Coupés.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

„Mit dem AMG GT S Roadster wächst unsere AMG-GT-Familie um ein weiteres sehr sportlich ausgelegtes Mitglied, das hohe Fahrdynamik mit einem emotionalen Open-Air-Erlebnis verbindet“, sagt Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Mercedes-AMG. Das neue Modell bilde die perfekte Alternative für den leistungsorientierten AMG GT Roadster Kunden. Im Porsche Taycan geht es pro fünf Minuten Ladezeit 100 Kilometer weiter

Im Vergleich zum AMG GT Roadster ist der AMG GT S Roadster mit zahlreichen Modifikationen an Motor, Fahrwerk, Bremsen, Design und Interieur nochmals dynamischer ausgeprägt. Er ordnet sich damit zwischen dem AMG GT Roadster und dem nochmals leistungsstärkeren AMG GT C Roadster ein, sodass jetzt drei offene Zweisitzer zur Wahl stehen. Kameraüberwachung von Fahrer, Beifahrer und Passagieren soll für mehr Sicherheit sorgen

 

Ford Mustang GT Cabriolet

Hypercar mit über 1.000 PS

Neuigkeiten aus der Welt der E-Mobilität

Neuer Sprinter der dritten Generation

Filme, Superhelden und mobile Stunts

Die Zeitreise der schnellen Sterne

Harley-Davidson Roadster: Die Maschine für Mensch und Strasse

Ein Herzinfarkt kann schnell tödlich enden

Seltener US-Sportwagen Gaylord Gladiator, Baujahr 1957 kommt zurück ins Zeppelin Museum

Mit russischem Kombi im Straßenbild den Wiedererkennungswert erhöhen

Hallo Zukunft: Künstliche Intelligenz lenkt das Vorankommen von morgen

Italiener haben die Pole-Position im Segment der Kleinstwagen erobert

Mehr Rückenwind für Radler zum Nachrüsten

Erfolgsprämie für Daimler-Belegschaft fällt auf rund fünftausend Euro

Weltpremiere: Audis Elektro-Serienmodell e-tron wurde im sonnigen Kalifornien vorgestellt

TRD Redaktionsbüro

TRD Redaktionsbüro

Herausgeber: Heinz Stanelle. bietet ständig Ratgeber- und Leserservice für Medienprofis mit Pressedienst, Materndienst und Onlinedienst sowie Dokumentation und Erfolgskontrolle.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. https://trd-pressedienst.com/impressum-trd-pressedienst/datenschutzerklaerung/

%d Bloggern gefällt das: