Bei Sturm und Regen steigt im Straßenverkehr das Unfallrisiko

Bei Sturm und Regen steigt im Straßenverkehr das Unfallrisiko

(TRD/MID) Buntes Laub, mildes Licht – der Herbst hat zweifellos seine schönen Seiten. Doch er birgt für alle Verkehrsteilnehmer auch eine Reihe von Gefahren mit sich. Nebel, nasses Laub oder Wildwechsel sorgen für hohes Risiko. Der Automobilclub ADAC hat zusammengefasst, worauf Autofahrer verstärkt achten sollten.

Weil Nebel die Sicht von Autofahrern zum Teil drastisch einschränkt, lautet die Devise: Fuß vom Gas. © ADAC / TRD mobil

Wenn Stürme und Unwetter über Deutschland hinwegfegen, sind brenzlige Situationen vorprogrammiert. Wenn das Fahrzeug von einer Böe erfasst wird, sollte kontrolliert gegengelenkt werden. Auf Brücken und in Waldschneisen ist es besonders heikel. Wegen der Gefahr plötzlich auftretenden Nebels sollte man sich auf plötzliche Sichtbehinderungen einstellen, tagsüber mit Abblendlicht fahren und bremsbereit sein. „Nebelschlussleuchten darf man nur bei Sichtweiten von weniger als 50 Metern benutzen“, so der Automobilclub. Auto- und Motorradfahrer müssen jetzt auch gerade auf schmalen Gemeinde- und Kreisstraßen mit Erntemaschinen und Bauernglatteis rechnen. Denn im Herbst sind vermehrt landwirtschaftliche Fahrzeuge mit Überbreite unterwegs. Lehm- oder Erdklumpen von landwirtschaftlichen Maschinen können bei Feuchtigkeit einen gefährlichen Schmierfilm bilden, die Autos und vor allem Zweirädern schnell zum Verhängnis werden können.

Unterwegs im Spitzenmodell der BMW-X2-Baureihe

Neue App für digitale Camping-Urlauber

Campingbusse im Härtetest

Autofahren in der dunklen Jahreszeit

Schnappatmung an der Zapfsäule

Gemischte Ergebnisse beim Motorradhelm-Test

Nebelbänke sind in der dunklen Jahreszeit immer ein Thema.

Im Dashcams-Test konnte keine Kamera überzeugen

Dieselskandal: Verbraucherschützer klagen gegen Volkswagen

Campingplatz-Wissen europaweit zusammengestellt

E-Bikes mit ABS: Immer schön in der Spur bleiben

Tacho-Betrug und wie funktioniert Desinfektionsschutz im Auto

Jetzt die inneren Abwehrkräfte stärken

Kompakter mit High-Tech gefüllter Mittelklasse SUV aus Ingolstadt

Herbst- oder Winterblues: Essen sie sich munter

Herbst birgt Unfall-Gefahren

TRD Redaktionsbüro

TRD Redaktionsbüro

Herausgeber: Heinz Stanelle. bietet ständig Ratgeber- und Leserservice für Medienprofis mit Pressedienst, Materndienst und Onlinedienst sowie Dokumentation und Erfolgskontrolle.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. https://trd-pressedienst.com/impressum-trd-pressedienst/datenschutzerklaerung/

%d Bloggern gefällt das: