Zahl der Verkehrstoten auf Rekord-Tief

Zahl der Verkehrstoten auf Rekord-Tief
© Stadt Dortmund – Institut für Feuerwehr- und Rettungstechnologie/ TRD Mobil

(TRD/MID) Auf deutschen Straßen sterben immer weniger Menschen. Nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) dürfte die Zahl Verkehrstoten im Jahr 2017 voraussichtlich um 1,0 Prozent auf etwa 3.170 sinken. Das wäre der niedrigste Stand seit Bestehen der Bundesrepublik, teilt das Statistische Bundesamt mit. Die Schätzungen beruhen auf den vorliegenden Daten von Januar bis September 2017. Bei den Verletzten gehen die Experten sogar von einem Rückgang von 2,0 Prozent auf rund 390.000 Menschen aus.

 

Feuerwehrtechnologie Do
Rekord-Tief: 2017 erreicht die Zahl der Verkehrstoten nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes mit etwa 3.170 ihren niedrigsten Stand seit Bestehen der Bundesrepublik.
© Stadt Dortmund – Institut für Feuerwehr- und Rettungstechnologie/ TRD Mobil

Dabei wird die Zahl der polizeilich erfassten Verkehrsunfälle um etwa 1,0 Prozent steigen. Demnach werden bis zum Jahresende mehr als 2,6 Millionen Unfälle auf Deutschlands Straßen registriert – so viele wie nie zuvor. Allerdings wird gleichzeitig auch die Zahl der Unfälle mit Personenschaden schätzungsweise um 3,0 Prozent auf 300.000 zurückgehen. Die Unfälle mit ausschließlich Sachschaden sollen um etwa 1,0 Prozent auf 2,3 Millionen ansteigen.

Auf Langstrecke mit der Harley-Davidson LiveWire unterwegs

Fehlt Bundesbürgern die Bereitschaft elektrischen Schnickschnack zu nutzen?

Aktuell weniger Verkehrstote als je zuvor

E-Bike Markt wächst in allen Modellgruppen

Heiraten mit Hollywood-Effekt

Fast wartungsfreie Holzhäuser schützen sich selber vor Wind und Wetter

Corona und die wirschaftlichen Folgen

Krankenkassen sind unterschiedlich effizient

Wirtschafts-Nachrichten aus dem TRD-Presseclub

Immunsystem beim frühstücken stärken

Wie man täglich 10.000 Schritte schafft

Moderne Holz-Designobjekte entstehen aus Verbundwerkstoffen

Automobilclub fordert Richtgeschwindigkeit als Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen gesetzlich festzuschreiben

Big Data, Mobilfunk und Drohnen

Unfallforschung, Wildunfall und für Biker gibt es eine Motorrad-Airbag-Weste

Neuigkeiten, Wissenswertes, Termine und Urteile rund um die Mobilität

Wenn schon alternativ fahren, dann googelt man Gas, Ethanol und Wasserstoff

Warum wir ständig online sind und Podcasts oft dabei zu unseren Begleitern gehören

TRD Redaktionsbüro

TRD Redaktionsbüro

Herausgeber: Heinz Stanelle. bietet ständig Ratgeber- und Leserservice für Medienprofis mit Pressedienst, Materndienst und Onlinedienst sowie Dokumentation und Erfolgskontrolle.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. https://trd-pressedienst.com/impressum-trd-pressedienst/datenschutzerklaerung/

%d Bloggern gefällt das: