TRD-Tipp: Mückenstichen wirkungsvoll zu Leibe rücken

TRD-Tipp: Mückenstichen wirkungsvoll zu Leibe rücken
Stechmücken fühlen sich von Menschen mit der Blutgruppe Null besonders angezogen. / pixelio.de / TRD gesundheit

(TRD/MP)  – Ob im Urlaub oder Zuhause auf dem Balkon – Mücken werden leicht zur Plage. Durch ihre juckenden Stiche hinterlassen die Insekten einen bleibenden Eindruck. Aber es gibt Hilfsmittel, die dem Jucken Einhalt gebieten.“Mücken nehmen vor allem das ausgeatmete Kohlenstoffdioxid der Menschen und Stoffwechselprodukte wie Ammoniak, Milchsäure und Harnsäure wahr“, erklärt Prof. Dr. Marcus Maurer, Professor für Dermatologie und Allergologie an der Charité, Universitätsmedizin Berlin. Findet eine hungrige Mücke ein appetitliches Ziel, hinterlässt sie an der Haut Rötungen oder Schwellungen und Juckreiz. Wer diesem zu oft nachgibt, kann die Hautstelle aufkratzen und Entzündungen begünstigen.

Salben und Gele, die auf die betroffene Stelle aufgetragen werden, versprechen Linderung. Als Hausmittel werden auch immer wieder Zwiebeln wegen ihrer leicht antibakteriellen Wirkung zu diesem Zwecke herangezogen. Als modernere Methode gibt es mittlerweile auch technische Hilfsmittel, die mit konzentrierter Wärme arbeiten.

 

 

Mückenstiche
Bei gutem Wetter warten draußen Spiel und Spaß – aber auch hungrige Mücken. © RIEMSER / TRD Pressedienst

 

Ein Pharmaunternehmen hat einen sogenannten „Stichheiler“ im Sortiment, den „bite away“. Es wirkt wie ein Fieberthermometer und hat eine Fläche, die auf die gestochene Hautstelle aufgetragen wird. Dort wirkt dann eine Wärme von etwa 51 Grad für einige Sekunden auf die Stelle ein. „Die Anwendung konzentrierter Wärme kann die Entzündungsreaktion schnell hemmen und die Begleiterscheinungen des Stichs lindern“, sagt der Haut- und Allergiearzt Maurer.  Stichheiler Quelle Youtube

 

Mücke2
– Stechmücken fühlen sich von Menschen mit der Blutgruppe Null besonders angezogen. (Link zum Bild: http://www.pixelio.de/media/514347) © Frank Hollenbach / pixelio.de / TRD gesundheit

 

 

Fachleute rechnen bei Kälte mit mehr Marderschäden

TRD-Gesundheitsticker: Hitzewelle, Hautkrebs, Sonnenallergie

Kleine Händler entdecken das Webshop

Corona und die wirschaftlichen Folgen

Freie Journalisten dürfen bei der Corona-Krise auf staatliche Hilfe hoffen

Warum Anzeigenäquivalenzwerte für eine erfolgreiche Kommunikation wichtig sind

Heizungsmodernisierung: Brennwerttechnik Planungssicherheit

Medizinisches Hilfsmittel gegen das nächtliche Zähneknirschen

Zentralheizung oder Fernwärme? Das ist inzwischen für viele Verbraucher die Frage

Was bietet Schutz vor Mücken und anderen Lästlingen?

Ford Mustang GT Cabriolet

US-Geländewagen feierte Jubiläum

TRD Redaktionsbüro

TRD Redaktionsbüro

Herausgeber: Heinz Stanelle. bietet ständig Ratgeber- und Leserservice für Medienprofis mit Pressedienst, Materndienst und Onlinedienst sowie Dokumentation und Erfolgskontrolle.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. https://trd-pressedienst.com/impressum-trd-pressedienst/datenschutzerklaerung/

%d Bloggern gefällt das: