Fördermittel: Die Elektroauto-Prämie wird kaum genutzt

Fördermittel: Die Elektroauto-Prämie wird kaum genutzt

Privatleute, Unternehmen, Fuhrparkbetreiber und Kommunen zeigen wenig Interesse an der Kaufprämie für Elektroautos. Seit Einführung des sogenannten Umweltbonus im Juli 2016 wurden nach Angaben des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) lediglich rund zehn Prozent der bereitgestellten Fördersumme abgerufen.

EAutoPrämieBosch
Trotz einer bereitgestellten Fördersumme von insgesamt 600 Millionen Euro bleibt die Nachfrage in Deutschland nach Fördermitteln für Elektroautos gering.
© Bosch/ TRD mobil

(TRD/MID) Das berichtet die „Welt“. Insgesamt stünden demnach 600 Millionen Euro zur Verfügung. 65 Millionen seien laut BAFA-Präsident Andreas Obersteller bisher abgerufen worden. Nach einem durch das BAFA genehmigten Antrag erhalten Käufer eines reinen Elektro- oder Brennstoffzellenfahrzeugs 2.000 Euro. Für ein von außen aufladbares Hybridauto gibt es vom Staat 1.500 Euro. Die Hersteller müssen den gleichen Betrag oder mehr nachlassen.

TRD Redaktionsbüro

TRD Redaktionsbüro

Herausgeber: Heinz Stanelle. bietet ständig Ratgeber- und Leserservice für Medienprofis mit Pressedienst, Materndienst und Onlinedienst sowie Dokumentation und Erfolgskontrolle.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. https://trd-pressedienst.com/impressum-trd-pressedienst/datenschutzerklaerung/

%d Bloggern gefällt das: