Zum Ostern gehören hartgekochte Hühnereier einfach dazu

Zum Ostern gehören hartgekochte Hühnereier einfach dazu
Eier enthalten zudem zahlreiche wertvolle Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin A, K und B2 sowie Folsäure. Photo by Karolina Grabowska on Pexels.com / TRD Essen und Gesundheit.

(TRD/MP) – Zum Osterfest gehören für viele Menschen hartgekochte Hühnereier dazu. Zu dieser Zeit verspeisen die Deutschen deutlich mehr Eier als im übrigen Jahr. Doch wie viele Eier sind gesund? Und welchen Einfluss hat der Verzehr auf den Cholesterinspiegel? Hier kann direkt Entwarnung gegeben werden. Viele Jahre wurden Eier zu unrecht wegen ihres angeblich negativen Einflusses auf den Cholesterinspiegel verteufelt, doch mittlerweile ist mehrfach belegt, dass die kleinen Ovale diese Wirkung nicht haben.

Eier sind Top-Eiweißlieferanten

Ein erhöhter Cholesterinspiegel resultiert neben genetischen Erbanlagen aus der Gesamtfettzufuhr über die Nahrung über einen längeren Zeitraum und wird von gesättigten tierischen Fetten beeinflusst. Eier enthalten jedoch nur einen geringen Anteil an solchen Fetten, stattdessen besteht der Dotter zu 65 Prozent aus ungesättigten Fettsäuren, die sich positiv auf die Blutfettwerte auswirken. Mit einem Fettgehalt von sechs Gramm pro Stück zählen Eier zu den Lebensmitteln mit moderatem Fettgehalt. Und der Cholesteringehalt in den Hühnerprodukten hat keinen Einfluss auf den Spiegel im Blut. Das Eiweiß im Ei wird zu 100 Prozent in körpereigenes Eiweiß umgesetzt, was zum reibungslosen Ablauf wichtiger Stoffwechselprozesse beiträgt.

Eier-Skandal: Gefahr für Verbraucher gebannt

Eier enthalten zudem zahlreiche wertvolle Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin A, K und B2 sowie Folsäure, Kalzium, Phosphor, Eisen und Kalium. Besonders das Eigelb ist reich an Karotinoiden, die Alterungsprozesse im Körper verlangsamen können. Das soll vor allem für Eier von Hühnern aus Grünlandhaltung gelten. Untersuchungen zufolge enthalten sie doppelt so viele gelbe Farbstoffe wie herkömmliche Eier. Zudem besitzen gekochte Eier mehr Karotinoide als rohe Eier, da durch das Erhitzen die dafür verantwortlichen Umwandlungsprozesse ablaufen. Gegen den täglichen Verzehr eines Eis spricht daher fast nichts. Und an Ostern dürfen es auch mal ein paar mehr sein.

Winterreifen von Oktober bis Ostern aufziehen

Johannisbeeren für den „Zaubertrank“

Protein-Shakes: Gerührt oder geschüttelt

Von Oktober bis Ostern auf passenden Reifen unterwegs

Das Fahren mit dem E-Bike braucht Übung

Zeitungsartikel aus allen Kategorien per Software verlinkt zusammengestellt

Mit Spinat länger auf Draht

Warum E-Autos für Fahrschulen nicht geeignet sind

Gartenfrühling: Nicht nur sensible Pflanzen mögen keinen Frost

Die drei Säulen eines langen Lebens

Nach 30 Jahren Einheit immer noch Kluft zwischen Ost und West

Neue Küchen-Sterne trotz Corona

Corona Konsum Report: Es hat sich eine neue Form von Plattform-Konsum durchgesetzt

Heinz Stanelle

Heinz Stanelle

Herausgeber: Heinz Stanelle. bietet ständig Ratgeber- und Leserservice für Medienprofis mit Pressedienst, Materndienst und Onlinedienst sowie Dokumentation und Erfolgskontrolle.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. https://trd-pressedienst.com/datenschutzerklaerung/

%d Bloggern gefällt das: