TRD Pressedienst

Wie Sekten im Digitalzeitalter zu Religionen heranwachsen

Wie Sekten im Digitalzeitalter zu Religionen heranwachsen
Photo by Niki Nagy on Pexels.com

Die Bewegung „QAnon“ wird zur Religion

(TRD) Viel schneller als das Virus selbst verbreiten sich Verschwörungsmythen über SARS-CoV-2. In Krisenzeiten seien die Menschen besonders anfällig für Irrationalität, sagt der Religionswissenschaftler Michael Blume im Deutschlandfunk. Neues Gesetz: Per Klick in den Knast

 

pexels-photo-1296720
Für Michael Blume hängt der Erfolg einer Bewegung wie QAnon auch mit dem medialen Wandel zusammen, mit der Etablierung des Internets. Er sieht historische Parallelen: „Beispielsweise kam ein ganz ähnlicher apokalyptischer Endglaube auf nach der Einführung des Buchdrucks. Damals auch der Glaube an Hexenwahn und Hexensalbe. Und genau das haben wir mit Adrenochrom jetzt im Bereich QAnon wieder.“ TRD Digital und Technik / Photo by Eduardo Braga on Pexels.com

In Deutschland haben auch mehr oder weniger prominente Männer dazu beigetragen, QAnon unkritisch bekannt zu machen. Darunter der Musiker Xavier Naidoo und der Kochbuchautor Attila Hildmann. Aber auch andere übersetzen Qs Botschaften ins Deutsche und verbreiten sie über die Sozialen Netzwerke. weiterlesen

Quelle: Youtube RND

 

Wenn Überwachte zurücküberwachen

Dass auch die US-Demonstranten für die Proteste aufrüsten, zeigen die App-Charts für Apple- und Android-Telefone. In der Kategorie „News & Magazine“, wo sich normalerweise Apps großer Medien wie CNN, New York Times und Fox, oder soziale Medien wie Reddit und Twitter tummeln, steht seit Beginn der Proteste auch eine andere Art Apps ganz oben. Sie heißen „Broadcastify“, „Citizen“ oder „Police Scanner“ und sind im Kern ebenfalls Überwachungstools, nur unter umgekehrten Vorzeichen. Mit ihnen lassen sich die Überwacher überwachen. Quelle: Süddeutsche Zeitung  weiterlesen

 

Prostitution kann aktuell nicht sicher stattfinden

Unterwegs: CMT-Freizeitmesse – vom Reisemobil bis Caravan

Bauer sucht Frau und nutzt Netzwerk

Wenn Bewegung zu kurz kommt

Exklusiv-Angebot: Interne Verlinkung von Beiträgen und Videos nach Prüfung möglich

Marktforschung: In einer zunehmend globalisierten Automobil-Produktion liegen viele Risiken

Auf der Suche nach dem passenden Motorrad

Cooler Retro-Bike-Charme aus Japan

TRD-Beiträge für Blogs, Online-Medien, Kundenmagazine

Der neue Toyota Yaris Cross

Kleine Händler entdecken das Webshop

Medizin-News aus dem TRD-Presseclub

WhatsApp: Aus dem Nutzerverhalten Depressionen erkennen

Zeitreise durch Michael Schumachers Karriere

Pollen, Lärm und Viren bleiben draußen – Frische Luft kommt rein

Ein neues Klo – egal wo!

Heinz Stanelle

Heinz Stanelle

Das ist das Logo des TRD Pressedienst. Wir befassen uns mit Ratgeber- und Leserthemen in allen gängigen Kategorien. Herausgeber ist der Journalist Heinz Stanelle aus Kaarst bei Düsseldorf.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

TRD Pressedienst