Warum Büroarbeiter den Sport scheuen

Warum Büroarbeiter den Sport scheuen
Photo by Andrea Piacquadio on <a href="https://www.pexels.com/photo/man-in-white-shirt-sitting-on-chair-3966781/" rel="nofollow">Pexels.com</a>

(TRD/MP) Mehr als die Hälfte der deutschen Arbeitnehmer hat durch ihre Arbeit körperliche Beschwerden. An der Spitze stehen mit 41 Prozent die klassischen Schmerzen im Rücken, den Schultern oder dem Nacken sowie Bandscheibenprobleme. Trotzdem scheint Sport für viele Deutsche keine Lösung zu sein: 54 Prozent machen gar keinen Sport oder maximal eine Stunde in der Woche. Corona Aktuell: Einsamkeit, Abzocker und der Erotik-Konsum steigt

Und das, obwohl 60 Prozent ihre Arbeit hauptsächlich sitzend am Schreibtisch verrichten. Sodexo, ein Anbieter für betriebliche Sozialleistungen und Incentives, fragte vor einiger Zeit für eine repräsentative Studie nach der körperlichen Gesundheit und den Gesundheitsmaßnahmen am Arbeitsplatz. Die Ergebnisse zeigten, dass fast ein Viertel der Arbeitnehmer (23 Prozent) durchschnittlich zwischen elf und mehr als 20 Fehltage im Jahr hat. Zwei Trainingseinheiten pro Woche sollte man für das Krafttraining reservieren

pexels-photo-3966781
60 Prozent der deutschen Arbeitnehmer sitzen fast durchgehend am Schreibtisch.
/TRD Wellness und Gesundheit  Photo by Andrea Piacquadio on Pexels.com

Bei der Selbsteinschätzung recht optimistisch

Gefragt danach, wie sie denn ihre eigene körperliche Fitness bewerten würden, sagt knapp die Hälfte der Befragten (46 Prozent), dass sie normal sei. 28 Prozent finden sie gut oder gar sehr gut. „Selbsteinschätzung und Realität scheinen hier möglicherweise etwas auseinanderzugehen“ heißt es bei Sodexo. Dass diese Selbsteinschätzung mitunter nicht ganz stimmen kann, zeigen auch die weiteren Ergebnisse der Umfrage. Mehr als die Hälfte der Arbeitnehmer klagt über körperliche Beschwerden. Neben den Haupterkrankungen wie Rückenschmerzen, plagen sich 17 Prozent mit Überlastungsschäden wie Sehnenentzündungen, steifen Handgelenken oder auch dem Karpaltunnelsyndrom. Weitere zehn Prozent haben durch die Arbeit am Bildschirm Probleme mit den Augen.

Auch als Arbeitgeber gibt es einige Möglichkeiten, die Gesundheit der Mitarbeiter zu fördern. Allerdings gibt es hier noch immensen Nachholbedarf: Mehr als zwei Drittel der Befragten (69 Prozent) gaben an, dass es an ihrem aktuellen Arbeitsplatz keinerlei Gesundheitsmaßnahmen gibt. Dabei müssen die Arbeitgeber keine Angst vor den Kosten für die Maßnahmen zur Gesundheitsförderung haben. Denn ganz vorn dabei waren nicht etwa materielle Dinge wie ergonomische Stühle (18 Prozent), sondern eine generell positive Arbeitsatmosphäre (26 Prozent), flexible Arbeitszeiten (26 Prozent) oder helle und freundliche Räumlichkeiten (24 Prozent). Über ein Viertel (27 Prozent) bewertet kostenlose, gesunde Getränke wie Wasser und Säfte als gesundheitsfördernd.

TRD-Video-Show präsentiert

Zeitungsartikel aus allen Kategorien per Software verlinkt zusammengestellt

Drohnen bieten Alternativen zu Rettungshubschraubern

Waffe ohne Berechtigung gilt als Kündigungsgrund für Mietwohnung

Chevrolet Corvette begeistert Fans auf der ganzen Welt

Umschulden im Bargeld-Land Deutschland

Einstieg in die Elektromobilität fordert von den Händlern hohe Investitionen

Corona und die wirschaftlichen Folgen

Immunsystem beim frühstücken stärken

Datenklau: Mehr Cybersicherheit für Rennautos

Die Grundrente kommt und wer hat was davon?

Arbeitnehmer verhandeln oft nur ungern über eine Gehaltserhöhung

Durchschnittlich 107 Minuten am Tag wird auf das Smartphone geschaut

One-Night-Stand: Männer und Frauen ticken ähnlicher als gedacht


https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/vorzuege-von-schlechter-laune/
https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/mit-yoga-im-grossraumbuero-entspannen/
https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/wenn-bewegung-zu-kurz-kommt/
https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/damit-jogger-nicht-zu-kalt-erwischt-werden/
https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/dienstreisen-abstand-und-abwechslung-vom-alltag/
https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/vier-monate-mit-dem-rad-verschwitzt-und-voller-tatendrang-zur-arbeit-radeln/
https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/berufsunfaehigkeit-das-vergessene-risiko/
https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/fahrverbote-spalten-die-auto-nation/
https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/nachmietersuche-und-abloesegeschaefte-von-kueche-bis-kuehlschrank-bei-mieterwechsel/
https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/mode-fuer-jede-sportart-wenn-das-fitnessstudio-zum-laufsteg-wird/
https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/mit-winterreifen-unterwegs-in-europa/
https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/arbeitnehmer-verhandeln-oft-nur-ungern-ueber-eine-gehaltserhoehung/
https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/keine-angst-vor-strassentunneln/
https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/sauberer-treibstoff-fuer-die-luftfahrt-hat-einfluss-auf-russpartikel-emissionen/
https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/krankenkassen-beitraege-sinken-oder-steigen-ab-2019-automatisch/
https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/alleinerziehende-muetter-sind-vielfach-ohne-job-und-armutsgefaehrdet/
https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/automobilkonzern-liefert-historische-einblicke-in-die-fahrradgeschichte/
https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/fuer-bewohner-von-wohngemeinschaften-ist-der-wlan-anschluss-wichtiger-als-die-waschmaschine/
https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/arbeitszeit-wann-beginnt-sie-und-wann-ist-schluss/
https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/unfaires-arbeitsentgeld-beeinflusst-die-herz-gesundheit/
https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/ultraleichtbauweise-bei-wohnwagen-setzt-neue-massstaebe/
https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/sport-ist-gut-gegen-depressionen/
https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/trd-medical-press-nachrichten/
https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/auto-elektronisch-geknackt-versicherung-muss-nicht-zahlen/
https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/vignetten-in-schweiz-und-oesterreich-2019-fuer-autofahrer-und-biker-etwas-teurer/
https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/wasserrettung-aus-der-luft/
https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/sport-ist-gut-gegen-depressionen/
https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/benebelt-im-drogenrausch-durch-den-verkehr/

TRD Redaktionsbüro

TRD Redaktionsbüro

Herausgeber: Heinz Stanelle. bietet ständig Ratgeber- und Leserservice für Medienprofis mit Pressedienst, Materndienst und Onlinedienst sowie Dokumentation und Erfolgskontrolle.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. https://trd-pressedienst.com/impressum-trd-pressedienst/datenschutzerklaerung/

%d Bloggern gefällt das: