So. Mai 16th, 2021

(TRD/WID) Wer eine Waffe in seiner Mietwohnung aufbewahrt, ohne die erforderliche Berechtigung (WBK) Waffenbesitzkarte oder Waffenschein  zu besitzen, dem kann der Eigentümer die fristlose Kündigung aussprechen. Denn es handelt sich dabei nach Information des Infodienstes Recht und Steuern der LBS um eine nachhaltige Störung des Hausfriedens und einen schwerwiegenden Verstoß gegen die vertraglichen Obhutspflichten.

Das geht aus einem Urteil des Landgerichts Berlin hervor (65 S 54/18) hervor.

Anwaltsauskunft: Magazin Gesellschaft zum Besitz und Regeln

WaffenLBS
Waffen ohne Genehmigung gehören nicht in die gemietete Wohnung. Ansonsten droht dem denunzierten Mieter die Kündigung.  © Bundesgeschäftsstelle Landesbausparkassen (LBS)/TRD Bauen und Wohnen

Der aktuelle Fall: Bei einer Wohnungsdurchsuchung durch die Polizei wurden eine Pistole und ein Magazin mit Munition gefunden. Als der Eigentümer davon erfuhr, sprach er die fristlose Kündigung aus, gegen die sich der Mieter zur Wehr setzte. Zwei Instanzen der Rechtsprechung waren damit befasst.

China Studie: Mehr als 400 Millionen Überwachungskameras installiert

Wie durch Blogger die Einflussnahme auf Kauf- und Wahlentscheidungen zunimmt

Quelle: Youtube Tschechien: Zu den Waffen, Bürger

 

Das Urteil: Mit einem vertragsgemäßen Gebrauch einer Wohnung habe das Aufbewahren einer Waffe nichts mehr zu tun, beschied eine Zivilkammer des Landgerichts Berlin. Man dürfe nicht vergessen, dass von solch einer Pistole mit Munition eine erhebliche Gefahr ausgehe. Der Eigentümer dürfe dagegen vorgehen, selbst wenn er nicht konkret hinterfragt habe, ob und wie weit sich die anderen Hausbewohner daran stören.

Fast jeder zweite Akademiker beginnt sein Berufsleben mit Schulden

Über Lockerungen für Geimpfte

Urteil: Es gibt kein falsches Finanzamt für die Abgabe von Steuererklärungen

Agenturmaterial für Blogs, Online-Medien, Magazine gegen Belegnachweis

Das alles ändert sich für Eigentümer und Bauherren

Corona und die wirtschaftlichen Folgen

Stichtag für eine Kündigung der KFZ-Versicherung ist der 30. November

Beim Schießsport ist Deutschland im Gegensatz zu den USA, kein Land am Abzug

Hilfreiche Tipps aus dem TRD-Presse-Blog

Rechtsprechung und Urteile für Mieter und Vermieter

Bauwerksprüfung: Wenn die Fassade in die Jahre kommt

Wenn Kastanien aufs Autodach plumpsen

Verpasste Urlaubsfreude: Auf dem falschen Kreuzfahrtschiff unterwegs

Bei Auswertung des Browserverlaufes kann den Mitarbeitern Ärger drohen

TRD Nachrichten aus der digitalen Welt: Roboter Vögel erobern die Lüfte

Winterdienst und Räumpflicht

Tipp für Bauherren: Architekten-Verträge unter wirtschaftlichen Aspekten schliessen

Medizinische Öle und Technik im Einsatz gegen Krankheitserreger

Exklusiv-Angebot: Interne Verlinkung von Beiträgen und Videos nach Prüfung möglich

Quelle: Youtube / Linkin Park – New Divide

Motorjournalismus in einer neuen Ära der Mobilität

TRD-Mobil: Life von der LA-Autoshow

Wenn Autokauf-Kärtchen am Auto stecken

Hamburger Harley Days 2019

Heizen will gelernt sein

Top-Technikerinnen zeigen Flagge am Frauentag

Industrie-Roboterdichte: Es gibt Rekorde am laufenden Band

Der September bringt einige Veränderungen

Themen für Blogs, Online-Medien, Magazine gegen Belegnachweis

Kündigung der Kfz-Versicherung: Stichtag 30. November

Von Heinz Stanelle

Herausgeber: Heinz Stanelle. bietet ständig Ratgeber- und Leserservice für Medienprofis mit Pressedienst, Materndienst und Onlinedienst sowie Dokumentation und Erfolgskontrolle.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. https://trd-pressedienst.com/datenschutzerklaerung/