Debütant in Los Angeles: das Toyota bZ Compact SUV Concept. © Toyota / TRD mobil

Das neue Modell debütiert auf der Los Angeles Auto Show im November 2022 : Mit der Studie gibt der japanische Konzern einen Ausblick auf ein kompaktes Elektro-SUV und seine künftige Vision der Markenfamilie „bZ“ (Beyond Zero).

(TRD/MID) Das neue Compact SUV Concept debütiert auf der Los Angeles Auto Show im November 2022 : Mit der Studie gibt der japanische Konzern einen Ausblick auf ein kompaktes Elektro-SUV und seine künftige Vision der Markenfamilie „bZ“ (Beyond Zero). Die Studie wartet mit nachhaltigen Materialien und neuartigen Technologien auf.

Die weit in den Ecken platzierten Räder unterstreichen das selbstbewusste Auftreten und verleihen dem Fahrzeug eine gehörige Portion Dynamik – bereits im Stand scheint das bZ Compact SUV Concept in Bewegung zu sein. Weitere Erkennungszeichen sind die kurzen Überhänge sowie die reduzierte, aerodynamische Linienführung, die zum geringen Luftwiderstand beiträgt.

Für den Innenraum haben die ie Designer verschiedene nachhaltige Elemente wie Sitze aus pflanzlichen und recycelten Materialien integriert, um dem „Beyond Zero“-Anspruch der Marke gerecht zu werden. Ein persönlicher Assistent reagiert nicht nur auf Wünsche oder Befehle des Fahrers, sondern auch auf die der übrigen Passagiere – selbst im Fond. Audio- und visuelle Lichtsequenzen schlagen dabei eine Brücke zwischen Insassen und Fahrzeug.

Mit „Beyond Zero“ geht Toyota einen weiteren Schritt in Richtung Klimaneutralität bis zum Jahr 2050. Das Unternehmen verfolgt einen Multitechnologie-Ansatz, um die unterschiedlichen Bedürfnisse und Wünsche in den verschiedenen Märkten erfüllen zu können: Neben einer zunehmenden Elektrifizierung der Modellpalette, die Hybrid-, Plug-in-Hybrid-, Elektro- und Brennstoffzellenfahrzeuge umfasst, widmet sich Toyota auch den alternativen Kraftstoffen. Darüber hinaus werden in Produktion und Lieferkette verschiedene Maßnahmen ergriffen, um die Umweltverträglichkeit zu verbessern.

© Global Press Nachrichtenagentur und Informationsdienste KG (glp) trd mobil / Redakteur: Lars Wallerang

Mit Künstlicher Intelligenz zu programmierbaren Autos

KI – Künstliche Intelligenz: Ein Rendite-Turbo für die Automobilindustrie

Deutsche Automarken stellten sich in Las Vegas vor

Motorräder mit Künstlicher Intelligenz sollen die Stimmungslage des Fahrers überwachen

Ford Pick-up präsentiert sich mit spektakulärem Stunt-Video

Wissenswertes über Meerkatzen und Fußball


E-Mobilität ohne Zapfen an der Ladesäule

Nachrichten aus der Medienbranche: Kress feiert seinen 55. Geburtstag

Weltmeister der Doppelmoral: Die scheinheilige Katar-Kritik von ARD und ZDF
https://kress.de/mail/news/detail/beitrag/150406-weltmeister-der-doppelmoral-die-scheinheilige-katar-kritik-von-ard-und-zdf.html

Ralf Schuler, 57, arbeitet ab sofort laut Kress News als Politik-Chef für die Rome Medien GmbH. In dieser Funktion verantwortet er produktübergreifend die bundes- und parteipolitischen Inhalte für die Marke Rome Medien. Ralf Schuler kommt von Bild, wo er zuletzt als Leiter des Parlamentsbüros gearbeitet hat. „Mit Ralf Schuler gewinnen wir einen der profiliertesten Politik-Insider überhaupt für unsere Vision“, sagt Julian Reichelt, Geschäftsführer von Rome Medien. „Ralf ist kein Politik-Berichterstatter, sondern ein Politik-Kritiker. Er ist exzellent vernetzt und einer der unbeugsamsten Denker, die ich kenne. Ich freue mich für mich persönlich und unser Publikum auf seine exklusiven Informationen, seine scharfen Analysen und seine Überzeugung, sich von nichts und niemandem einschüchtern zu lassen.“

https://kress.de/news/detail/beitrag/150395-seinen-grundueberzeugungen-treu-bleiben-ralf-schuler-ist-als-politik-chef-von-reichelts-medienfirma-gestartet-jan-karon-leitet-reporter-einheit.html

Quelle: Youtube

Bloggerei.de google-site-verification: google150de92e7e78d4d3.html