Skurrile Vorschriften für Autofahrer rund um den Globus

Skurrile Vorschriften für Autofahrer rund um den Globus
Man darf in Montana ein Schaf nicht unbeaufsichtigt in einem Truck zurücklassen. In Alabama ist es illegal, mit verbundenen Augen zu fahren und in Kalifornien und Tennessee darf man vom Auto aus nicht auf Tiere schießen, es sei denn, es handelt sich um Wale.Photo by Rachel Claire on <a href="https://www.pexels.com/de-de/foto/sonnig-dorf-sommer-tier-5490707/" rel="nofollow">Pexels.com</a> TRD International

(TRD/MID) Beim Autofahren gilt es, eine Menge Vorschriften zu beachten. Viele davon sind völlig logisch und nötig. Manche sind allerdings eher unkonventionell und wirken fast schon skurril. Die britische Versicherung confused.com hat einige Beispiele zusammengetragen.

Alaska: Den Hund nicht auf dem Autodach festbinden

Das Gesetz besagt, dass es illegal ist, einen Hund auf dem Autodach zu transportieren. Die Nichteinhaltung dieses Gesetzes in Alaska wird mit einer Geldstrafe von etwa 50 Dollar geahndet.

Japan: Kein Bespritzen von Fußgängern

In Japan ist es strafbar, Fußgänger mit Schlamm oder Wasser zu bespritzen, da dies als unvorsichtiges Fahren gilt. Das Vergehen wird als „Schlammfahren“ bezeichnet und kann mit einem Bußgeld von etwa 65 Dollar geahndet werden.

Zypern: Nicht essen oder trinken und fahren

In Zypern sollten Sie nicht einmal in Erwägung ziehen, unterwegs einen Snack zu sich zu nehmen, denn Essen und Trinken während der Fahrt ist illegal – und ja, das schließt auch einen kurzen Schluck Wasser ein. Dieses Vergehen kann mit 85 Euro geahndet werden.

Amerika: Keine Schafe ohne Begleitung

In Amerika gibt es eine Reihe seltsamer Gesetze, wenn es um Autofahren und Fahrzeuge geht. So darf man in Montana ein Schaf nicht unbeaufsichtigt in einem Truck zurücklassen. In Alabama ist es illegal, mit verbundenen Augen zu fahren und in Kalifornien und Tennessee darf man vom Auto aus nicht auf Tiere schießen, es sei denn, es handelt sich um Wale.

Thailand: Oben-ohne-Fahren verboten

Bei einem Roadtrip durch Thailand kann das heiße Wetter viele Touristen dazu verleiten, oben ohne zu fahren. Aber egal wie heiß es wird, es ist wichtig, dass Sie während der Fahrt ein T-Shirt anbehalten, denn oben ohne zu fahren ist illegal und kann mit einem Bußgeld von 500 Baht geahndet werden.

Spanien: Nehmen Sie eine Ersatzbrille mit

Wenn Sie beim Autofahren in Spanien auf eine Sehhilfe angewiesen sind, müssen Sie immer eine Ersatzbrille im Auto haben, falls Ihrer aktuellen Brille etwas zustößt. Denken Sie auch an Ihr Schuhwerk, denn das Fahren in Flipflops, mit hohen Absätzen oder sogar barfuß ist ebenfalls verboten und kann mit einer Geldstrafe von 225 Euro geahndet werden.

Russland: Halten Sie Ihr Auto sauber

Wenn Sie irgendwo darauf achten sollten, dass Ihr Auto blitzsauber ist, dann in Russland, wo ein schmutziges Auto einfach nicht toleriert wird. Das Gesetz wurde ursprünglich geschaffen, um zu verhindern, dass Nummernschilder verdeckt werden, und es liegt im Ermessen der Beamten, ob Ihr Auto als schmutzig genug eingestuft wird, um ein Bußgeld von etwa 2.000 Rubel zu rechtfertigen.

Schweden: 24-Stunden-Scheinwerfer vorgeschrieben

Unabhängig vom Wetter müssen Autofahrer in Schweden ihre Scheinwerfer das ganze Jahr über rund um die Uhr einschalten. Wenn Sie also mit dem Auto in Schweden unterwegs sind, sollten Sie unbedingt daran denken, Ihre Scheinwerfer zu benutzen, denn bei Nichtbeachtung droht ein Bußgeld von 40 Kronen.

Australien: Niemals die Gliedmaßen aus dem Autofenster strecken

In Australien ist es für Autofahrer verboten, ihre Arme, Hände oder Beine aus dem Autofenster zu strecken, es sei denn, Sie geben einem anderen Fahrer ein Signal. Die Missachtung dieser Vorschrift kann in ganz Australien zu saftigen Geldstrafen führen, die in New South Wales 337, in Queensland 298 und in Victoria 141 Dollar betragen.

Auf diese Autos fahren Frauen ab

Teures Vergnügen: Mit dem Miet- oder Carsharing-Auto auf Knöllchenjagd

So vermeiden Sie Ärger mit der Maut

Im Reisemobil von den Alpen bis an den Polarkreis

Pick-ups: Die vielseitigen Arbeitstiere in der Autowelt

Zum ersten Mal im Linksverkehr unterwegs

Automarken: Die Bedeutung von Lada in der Automobilindustrie

Ein Mega-SUV im Tarnkappen-Bomber Outfit

Nostalgie Transporter für Handel und Gewerbe

Autourlaub: Wenn das Fahrrad mit soll

Neuigkeiten aus der Welt der E-Mobilität

Autobauer setzen neuerdings auf Recycling-Mode und Avatare

Studie: Mehr als zwei Drittel sind auf eine Brille angewiesen

TRD Pressedienst

TRD Pressedienst

Redaktioneller Dienstleister (Industrie und Wirtschaft) bietet Ratgeber- und Leserservice mit Dokumentation und Erfolgskontrolle in allen gängigen Kategorien.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. https://trd-pressedienst.com/datenschutzerklaerung/

google-site-verification: google150de92e7e78d4d3.html
%d Bloggern gefällt das: