Navi im Auto in Halterung.

Smartphone-Sicherheit

(TRD/CID) Die meisten gängigen Smartphones werden über ihren Mikro-USB-Anschluss aufgeladen. Dadurch können sie praktischerweise auch über Computer geladen werden, einfach per USB-Kabel. Darüber wird aber nicht nur Strom übertragen, sondern auch Daten. „Nutzer können über die IDs ihrer Geräte verfolgt und das Mobiltelefon heimlich infiziert werden. Entscheidungsträger großer Unternehmen könnten so leicht zum Ziel professioneller Hacker werden“, sagt Alexey Komarov vom Unternehmen für IT-Sicherheit Kaspersky Lab.

Foto: DariuszSankowski / pixabay.com / CC0 /TRD digital

Mit einem grundlegenden Know-How können sich Fremde Zugriff auf ein Smartphone verschaffen, ohne dass dieses entsperrt sein muss. Somit erhalten sie Zugriff auf sämtliche auf dem Gerät hinterlegte Daten. Besondere Vorsicht ist also geboten, wenn Öffentliche Ladestationen benutzt werden oder wenn fremde Computer zum Aufladen der Mobilgeräte genutzt werden. Im Idealfall sollten Benutzer ihre Smartphones über eine Steckdose laden, das geht zudem in der Regel schneller als per Computer-Aufladung.

Online-Bewertungen beeinflussen Kaufentscheidungen maßgeblich

Mehr als jeder zweite Anwender von Computer-Kriminalität betroffen

Dem Reichtum auf der Spur

Pressedienst pro Industrie* + Beratung, Planung, schnelle Projektlösungen

Chip-Management: Damit Grafikkarten länger frisch bleiben

Für Spiele-Entwickler lässt der deutsche Markt noch viel Wachstum zu

Finanztipps für den Uni-Alltag

Vorsicht, Hochspannung: Wichtige Tipps unterwegs bei Gewitter

Elektronische Post: Wo überall Gefahren lauern

Promotion Banner im TRD Pressedienst

Von TRD Pressedienst

Redaktioneller Dienstleister (Industrie und Wirtschaft) bietet Ratgeber- und Leserservice mit Dokumentation und Erfolgskontrolle in Nachrichtenform

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

google-site-verification: google150de92e7e78d4d3.html

%d Bloggern gefällt das: