Sexy Frauenbeine: Mit dem Laser geht es Besenreisern an den Kragen

Sexy Frauenbeine: Mit dem Laser geht es Besenreisern an den Kragen
Zum Idealbild von schönen Beinen wollen sogenannte "Besenreiser" nicht passen. Diese können durch gezielte Eingriffe entfernt werden. Foto: © Iguanat / Pixabay.com / CC0 /TRD blog-Newsportal
schoene-beine
Zum Idealbild von schönen Beinen wollen sogenannte „Besenreiser“ nicht passen. Diese können durch gezielte Eingriffe entfernt werden. Foto: © Iguanat / Pixabay.com / CC0 /TRD blog-Newsportal

(TRD/MP) – Besenreiser sind feine Äderchen, die meistens bläulich oder rötlich an den Beinen hervorschimmern. Obwohl sie gesundheitlich harmlos sind, empfinden viele Betroffene sie als Schönheitsmakel, auf die sie gerne verzichten würden. Hautärzte erklären sich gerne bereit, mithilfe einer Lasertherapie dagegen vorzugehen.

„Weibliche Hormone beeinflussen die Bildung der Besenreiser. Sie entstehen überwiegend bei Frauen, die ein schwaches Bindegewebe haben“, erklärt Dr. Müller-Steinmann, Dermatologe und ärztlicher Direktor des Hautarztzentrums Kiel. Häufig treten die Äderchen nach der Pubertät oder Schwangerschaft auf, oder durch die Einnahme der Pille. Es ist möglich, die empfundenen Schönheitsmakel per Verödung zu entfernen. „Beim Veröden spritzen Ärzte eine spezielle Flüssigkeit in die erweiterte Vene. Dort reizt sie die Venenwand, wodurch die Gefäße verkleben und sich verschließen“, erklärt der Hautarzt.

Alternativ rückt der Hautarzt den Besenreisern mit dem Laser zu Leibe, was angeblich schonender sein soll. „Das energiereiche Licht des Lasers verschweißt die Venen. Einzelne Äderchen sind in der Regel schon nach einer einzigen Behandlung verschwunden und auch große gerötete Flächen verblassen meist nach wenigen Sitzungen“, so Müller-Steinmann. Patienten können sich von ihrem Hautarzt dazu beraten lassen.

 

Ratgeber pressedienst und portal

Jobkiller und warum Elektroautos ihre Besitzer nicht zu Sexsymbolen machen

Alltag im Straßenverkehr: Über Blitzerfotos und Erste Hilfe

Wenn Beine ein Eigenleben entwickeln

Warum Frauen den sicheren Sex entdecken?

FaceApps, Tattoos und legales Glücksspiel

Wiederholungstätern geht es im Straßenverkehr an den Kragen

Verbraucherschutz bei Smartphones durch Gerichtsurteil geschwächt

Corona Gewinner und Verlierer

Let me entertain you: Erfolgreich präsentieren

Warum Anzeigenäquivalenzwerte für eine erfolgreiche Kommunikation von Bedeutung sind

Konsumvorlieben: Das Marken-Logo kommt vor Ethik

Nachrichten an das Home-Office

Exklusiv-Angebot: Interne Verlinkung von Beiträgen und Videos nach Prüfung möglich

Mit dem Pkw-Führerschein auf den 125er-Roller umsteigen

Schneeballsysteme: Wo der Loser* überall lauert

TRD Redaktionsbüro

TRD Redaktionsbüro

Herausgeber: Heinz Stanelle. bietet ständig Ratgeber- und Leserservice für Medienprofis mit Pressedienst, Materndienst und Onlinedienst sowie Dokumentation und Erfolgskontrolle.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. https://trd-pressedienst.com/impressum-trd-pressedienst/datenschutzerklaerung/

%d Bloggern gefällt das: