Zum Idealbild von schönen Beinen wollen sogenannte "Besenreiser" nicht passen. Diese können durch gezielte Eingriffe entfernt werden. Foto: © Iguanat / Pixabay.com / CC0 /TRD blog-Newsportal
Zum Idealbild von schönen Beinen wollen sogenannte "Besenreiser" nicht passen. Diese können durch gezielte Eingriffe entfernt werden. Foto: © Iguanat / Pixabay.com / CC0 /TRD blog-Newsportal

(TRD/MP) – Besenreiser sind feine Äderchen, die meistens bläulich oder rötlich an den Beinen hervorschimmern. Obwohl sie gesundheitlich harmlos sind, empfinden viele Betroffene sie als Schönheitsmakel, auf die sie gerne verzichten würden. Hautärzte erklären sich gerne bereit, mithilfe einer Lasertherapie dagegen vorzugehen.

Thank you for reading this post, don't forget to subscribe!

Das Hormon Estradiol steuert das Schönheitsempfinden einer Frau

„Weibliche Hormone beeinflussen die Bildung der Besenreiser. Sie entstehen überwiegend bei Frauen, die ein schwaches Bindegewebe haben“, erklärt Dr. Müller-Steinmann, Dermatologe und ärztlicher Direktor des Hautarztzentrums Kiel. Häufig treten die Äderchen nach der Pubertät oder Schwangerschaft auf, oder durch die Einnahme der Pille. Es ist möglich, die empfundenen Schönheitsmakel per Verödung zu entfernen. „Beim Veröden spritzen Ärzte eine spezielle Flüssigkeit in die erweiterte Vene. Dort reizt sie die Venenwand, wodurch die Gefäße verkleben und sich verschließen“, erklärt der Hautarzt.

Motorsport: Reifenhersteller macht auf Frauenversteher

Das Hormon Estradiol steuert das Schönheitsempfinden einer Frau

Alternativ rückt der Hautarzt den Besenreisern mit dem Laser zu Leibe, was angeblich schonender sein soll. „Das energiereiche Licht des Lasers verschweißt die Venen. Einzelne Äderchen sind in der Regel schon nach einer einzigen Behandlung verschwunden und auch große gerötete Flächen verblassen meist nach wenigen Sitzungen“, so Müller-Steinmann. Patienten können sich von ihrem Hautarzt dazu beraten lassen.

Suzuki Deutschland stellt sich neu auf

Wenn Beine ein Eigenleben entwickeln

Warum Frauen den sicheren Sex entdecken?

Tätowierungen: Für ein Großteil gilt das Urheberrecht

Konsumvorlieben: Das Marken-Logo kommt vor Ethik

Nachrichten an das Home-Office

Das digitale Schneiderlein setzt auf smarte Kleidung

Mit dem Pkw-Führerschein auf den 125er-Roller umsteigen

Schneeballsysteme: Wo der Loser überall lauert

Bei Telematik-Kunden ist der Versicherer immer mit an Bord

google-site-verification: google150de92e7e78d4d3.html