(TRD/MID) – Eine Seefahrt, die ist lustig: Wenn jedoch das vor dem Kreuzfahrt-Urlaub in einem Parkhaus abgestellte Auto beschädigt wird, hört der Spaß auf. Doch wer kommt für den entstandenen Schaden auf? Im verhandelten Fall lehnte das Kreuzfahrtunternehmen die Bezahlung des Schadens ab. Es argumentiert, dass es die Parkplätze nicht selbst betreibt, sondern nur vermittelt. Nach Auffassung des Amtsgerichts München hat das Kreuzfahrtunternehmen allerdings den Pkw in eigener Verantwortung verwahrt. Denn auf der Rechnung des Passagiers wurde eine Gebühr von 90 Euro als “Parking” ausgewiesen.

Angebot: TRD-Redaktionsbüro, Pressedienste und Service

Als das Fahrzeug im Terminal abgegeben wurde, sei nicht erkennbar gewesen, dass es sich bei den Personen, die das Fahrzeug in Empfang genommen haben, nicht um Mitarbeiter des Kreuzfahrtunternehmens gehandelt hat. Zudem habe sich die Fahrzeug-Übergabe in einem abgegrenzten Areal in unmittelbarer Nähe zum Kreuzfahrt-Terminal abgespielt. Daher kam das Gericht zum Schluss, dass ein Verwahrungsvertrag mit dem Kreuzfahrtunternehmen zustande gekommen ist, sodass dieses zum Schadensersatz verpflichtet ist, erklären Rechtsschutz-Experten (AG München, Az.: 122 C 21221/14).

Der Mobilfunkmarkt feiert Rekorde rund um Verweildauer und Downloads

Apps, Technologie und Aquaplaning

Verjüngungskur für den B-Benz

Fluggastrechte: Kein Schadensersatz bei Airline-Wechsel

Enteiser-Test: Sprühen statt kratzen

Vom Auto-Abo bis zum Lufttaxi

Dashcams und der Datenschutz

Wann Rotwein Migräneattacken auslösen kann

Auto elektronisch geknackt: Versicherung muss nicht zahlen

TRD-Smartphone und Apps-Nachrichten

Schönheitschirurgen in den Metropolen gefragt wie nie

Pick-ups: Die vielseitigen Arbeitstiere in der Autowelt

Crashtest: Gute Noten – schlechte Noten

So markentreu sind Autofahrer

Automobil-Produktion: Schrauben im Dreivierteltakt, so geht das

Wie man Kinder im Auto sicher transportiert

Exklusiv Videos rund um das Automobil

Oldtimer: Außen hui, innen pfui

Live-Einblick ins Hirn eines Zebrafischs

Parken am Airport: Ein teures Vergnügen

Von TRD Pressedienst

Redaktioneller Dienstleister (Industrie und Wirtschaft) bietet Ratgeber- und Leserservice mit Dokumentation und Erfolgskontrolle in Nachrichtenform

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

google-site-verification: google150de92e7e78d4d3.html

%d Bloggern gefällt das: