Sa. Mai 15th, 2021
TRD Studium

(TRD/WID) Die Neuvertragsmieten in Deutschland sind nach einer Studie zum Jahresende 2019 nicht weiter gestiegen. Im vierten Quartal hätten die Durchschnittsmieten bei neu abgeschlossenen Verträgen gemessen am Vorquartal stagniert, teilte der Immobilienspezialist F+B in Hamburg mit. Im Vorjahresvergleich beobachtete die Firma, die Städte und Gemeinden bei der Aufstellung von Mietspiegeln berät, einen leichten Rückgang von 0,3 Prozent.

Mietpreisbremse oftmals wirkungslos

Studenten mit Bezug zum Automobilbau üben am Porsche

Wirkung zeigt offenbar die Mietpreisbremse und die Diskussion über mögliche Verschärfungen. Größere Investoren würden sich deshalb immer stärker vom deutschen Immobilienmarkt zurückziehen. „Als Grund wird die zunehmend unübersichtliche und kaum noch kalkulierbare Mietenregulierung angegeben, die sich zudem aufgrund der föderalen Struktur auch noch von Bundesland zu Bundesland unterscheide“, schreibt das Unternehmen.

Von einer grundlegenden Trendwende ist in dem Bericht allerdings nicht die Rede. Denn die Neuvertragsmieten signalisieren zwar die Richtung am Immobilienmarkt, machen aber nur einen vergleichsweise kleinen Bereich aus. In bestehenden Verträgen sieht die Lage nämlich anders aus. Dort stiegen die Mieten weiter: im vierten Quartal um 1,4 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Und noch etwas: Die Immobilienpreise in Deutschland sind viel stärker als die Mieten gestiegen. So verteuerten sich Eigentumswohnungen im vierten Quartal um 5,4 Prozent und Einfamilienhäuser um 3,8 Prozent.

Studenten testen Elektroauto in Australien

Boom an privaten Hochschulen

Private Hochschulen werden in Deutschland immer beliebter: Im Wintersemester 2018/2019 waren 246.700 Studenten an privaten Hochschulen eingeschrieben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das 7,0 Prozent mehr als im Wintersemester 2017/2018 (230 200). Dagegen stieg die Gesamtzahl der Studenten an allen Hochschulen in diesem Zeitraum lediglich um 1,0 Prozent auf 2,87 Millionen.

Seit dem Wintersemester 2000/2001, als 24.600 Studenten an privaten Hochschulen gezählt wurden, hat sich ihre Zahl verzehnfacht. Gefragt sind vor allem die privaten Fachhochschulen (FH): Knapp neun von zehn Studenten an privaten Hochschulen waren an einer privaten FH eingeschrieben.

Die Studenten an privaten Hochschulen waren mit einem Durchschnittsalter von 24,6 Jahren etwas älter als die Studenten insgesamt (23,4 Jahre). Der Anteil ausländischer Studenten an den privaten Hochschulen lag im Wintersemester 2018/2019 mit 11,0 Protent dagegen unter dem Durchschnitt aller Hochschulen (14 Prozent).

Cyber-Attacken: Die dunkle Bedrohung

Zuviel Hygiene im Alltag ist trotz Corona-Virus nicht gut

Mittelgroße Städte bieten jungen Aufsteigern günstige Mieten und hippe Restaurants

Durchschnittlich 107 Minuten am Tag wird auf das Smartphone geschaut

Modernes Leben: Über Studenten-Bafög, Hotelzimmertresore bis zum SMS-Beziehungsende

Urlaub im Reisemobil wird immer beliebter

FaceApps, Tattoos und legales Glücksspiel

Schulen wollen mit E-Sport-Programm die Zufriedenheit verbessern

Die Stellenanzeigen der Autobauer setzen auf Praktikanten und Studenten

Studentenbuden sind in München am teuersten

Fast jeder zweite Akademiker beginnt sein Berufsleben mit Schulden

Bei Prostatabeschwerden was tun? Auf dem Land leisten ausländische Ärzte gute Dienste

Der Brexit und die Automobilindustrie

Let me entertain you: Erfolgreich präsentieren und werben

Umschulden im Bargeld-Land Deutschland

TRD Bauen und Wohnen Spezial

Lebensmittel teurer, Postpakete preiswerter

Windkraft-Ausbau und wie Energieversorger beim Strompreis tricksen

Über vollautonomes Fahren bis zum PKW-Maut-Sachverstandsvermerk

Darum zieht es Pauschaltouristen nach Mallorca

Mit dem Auto sicher durch die Dunkelheit

Der Boom am Bau stützt die Konjunktur

Von Heinz Stanelle

Herausgeber: Heinz Stanelle. bietet ständig Ratgeber- und Leserservice für Medienprofis mit Pressedienst, Materndienst und Onlinedienst sowie Dokumentation und Erfolgskontrolle.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. https://trd-pressedienst.com/datenschutzerklaerung/