Forscher haben herausgefunden, dass viele Windparks zu dicht bebaut sind und sich so gegenseitig den Wind aus den Segeln nehmen.© makunin / Pixabay.com / CC0 /TRD Energie und Umwelt

TRD/WID) – Mit dem Slogan „Einfach. Natürlich. Günstig“ bietet ein Discounter jetzt nachhaltigen Strom an. Damit Kunden ihren „Aldi Grünstrom“ beziehen können, arbeitet das Unternehmen mit Kraftwerken aus der Schweiz zusammen. „Unser Anspruch ist es, qualitativ hochwertige Produkte zu bezahlbaren Preisen anzubieten. Aldi Grünstrom soll dies erfüllen und daher sehr gut zu unserem Discount-Konzept passen“, erklärt ein Sprecher von Aldi Süd.

Auf dem Portal des Discounters lief eine Aktion bis zum 8. Januar 2017. Ob sich ein Wechsel lohnt, erfahren Interessierte per Kostenrechner. Die Vertragslaufzeit beträgt 12 Monate. Um mit einem guten Beispiel voran zu gehen, will der Discounter seine Filialen ab 2017 komplett auf Strom aus nachhaltigen Quellen versorgen. „Wir werden als Unternehmensgruppe ab 2017 klimaneutral sein. Mit Aldi Grünstrom können auch unsere Kunden etwas für die Energiewende tun, indem sie mit der Nutzung die erneuerbaren Energien unterstützen“, erklärt Florian Kempf, Leiter Energiemanagement bei Aldi Süd.

Sauna bringt das Blut in Wallung

Bei Kaffee kommt es auf die richtige Dosierung an

Gezeitenanlage produziert Strom an der Rhone

Was die Deutschen persönliches im Internet suchen

Bloggerei.de google-site-verification: google150de92e7e78d4d3.html