Föhn: Ein Läusekiller mit warmer Druckluft

Föhn: Ein Läusekiller mit warmer Druckluft

(TRD/MP)- Läuse werden für gewöhnlich mit speziellen Shampoos abgetötet. Mittlerweile verbreitet sich eine alternative Behandlungsmethode. Dabei wird mit heißer Druckluft schnell kurzer Prozess mit den Mitessern gemacht. Bei der aus den USA stammenden Methode namens „AirAllé“ wird dem Patienten ein Applikator auf den Kopf gehalten.

 

Läuse? Einfach wegpusten. Eine alternative Behandlungsmethode namens „AirAllé“ verspricht schnellen Behandlungserfolg.
© RyanMcGuire / Pixabay.com / CC0/ TRD Blog

In 30-Sekunden-Schritten strömt heiße Druckluft auf die Kopfhaut. Aber keine Angst, die Luft ist nicht heißer als aus einem Föhn. Dennoch reicht es wohl zum Abtöten der lästigen Läuse und deren Nissen. Sie werden beim Prozess ausgetrocknet. Danach behandelt der Experte die Haare noch mit einem speziellen Shampoo, kämmt die Haare aus und föhnt sie trocken. Insgesamt soll die gesamte Prozedur nur 60-90 Minuten dauern – je nach Länge der Haare.

 

Familien-Abos bei Streamingdiensten sind nicht immer für die Familie im eigentlichen Sinne gedacht

Sauna bringt das Blut in Wallung

Große Handelskonzerne haben oft gut ausgestattete Onlineshops und Fuhrparks

Zeitungsartikel aus allen Kategorien per Software verlinkt zusammengestellt

Der Boom am Bau stützt die Konjunktur

Unterwegs im Spitzenmodell der BMW-X2-Baureihe

Beim Elektro-Auto ist der Preis oft ein Verhinderer

Die Begeisterung für den Hybrid nimmt zu

Kommentar: Mit politischen Parolen dem Auto an den Kragen

Wenn der hauseigene Parkservice Schrott baut

Landmaschinen: Raps als saubere Alternative

Bei der Drogenanalytik spielt die Haarpracht eine Rolle

Ganzjahresreifen – einer für alle Regionen?

Bei Mineralwasser sprudeln die Ideen

Warum die Alu-Felgen Aufbereitung eine sinnvolle Alternative ist

Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen verändern das Einkaufsverhalten

Corona Aktuell: Einsamkeit, Abzocker und der Erotik-Konsum steigt

TRD Redaktionsbüro

TRD Redaktionsbüro

Herausgeber: Heinz Stanelle. bietet ständig Ratgeber- und Leserservice für Medienprofis mit Pressedienst, Materndienst und Onlinedienst sowie Dokumentation und Erfolgskontrolle.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.