TRD Pressedienst

Erotik-Spiele: Baby bitte fessle mich!

Erotik-Spiele: Baby bitte fessle mich!

(TRD/WID)  Bei erotischen Spielen gibt es kaum Grenzen oder Tabus. Vor allem „Bondage“ gilt als beliebte Spielart. Eine aktuelle Umfrage unter Mitgliedern der Erotik-Community „JOYclub“ verdeutlicht das: 71,3 Prozent der befragten Männer und Frauen haben ihrer Fantasie bereits Taten folgen lassen und Fessel-Aktionen ins Liebesleben einbezogen. Vor allem Frauen empfinden den gezielten Kontrollverlust als „unglaublich erregend“. Bemerkenswert ist zudem die Beliebtheit bei jungen Menschen: Knapp die Hälfte der 18- bis 25-Jährigen gibt an, Fesselspiele schon einmal ausprobiert zu haben. Lediglich 9 Prozent aller Befragten können Bondage-Spielchen keinerlei erotischen Reiz abgewinnen.

 

pexels-photo-2105262
Photo by Aleksandar Pasaric on Pexels.com

 

Das Spiel mit der Unterwerfung erregt. So sagten knapp 60 Prozent der Frauen ganz deutlich: „Ja, ich stehe darauf, gefesselt zu werden.“ Bei den Männern wollen dagegen nur 8,4 Prozent die passive, hingebungsvolle Rolle einnehmen. Ausschlaggebend ist hier das Bedürfnis, die Kontrolle zu behalten (57,6 Prozent). Frauen lieben im Gegenzug das Gefühl, Verantwortung abgeben zu können (47,2 Prozent). In der Hand des anderen zu sein, vermittelte vielen ein „Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit“. Aus dieser scheinbaren Devotheit ziehen viele Frauen neues Selbstbewusstsein.

 

QVC Frau
Ob Handschellen, Seile, Seidentuch oder Nylonstrümpfe – bei der Wahl des „Werkzeugs“ zeigen die Damen sich experimentierfreudig.
© QVC Deutschland / TRD Lifestyle

Ob Handschellen, Seile, Seidentuch oder Nylonstrumpfhose – bei der Wahl des „Werkzeugs“ zeigen die Deutschen sich experimentierfreudig. Der Trend geht dabei deutlich zum klassischen Seil. Standen im Jahr 2012 noch Handschellen an erster Stelle, ziehen insbesondere Frauen das Bondageseil (40 Prozent) dem stereotypen Paar Handschellen (30 Prozent vor.

Was darf die Polizei eigentlich alles kontrollieren?

Mobile Erotik im Sportwagen funktioniert noch ohne Akku

Dem Reichtum auf der Spur

Freie Journalisten dürfen bei der Corona-Krise auf staatliche Hilfe hoffen

Mehr als jeder zweite Anwender von Computer-Kriminalität betroffen

Windkraft-Ausbau und wie Energieversorger beim Strompreis tricksen

Umschulden im Bargeld-Land Deutschland

Blackout bei Stromausfall und IT-Panne beim Wertpapierhandel

Tipps für Allergiker und zur Migränebehandlung

Warum Frauen den sicheren Sex entdecken?

Motor und Technik News mit News-Wert

Die „boot 2020“ sticht im Heimathafen Düsseldorf in See

Umfrage: Wollen die Deutschen für die Umwelt aufs Fliegen verzichten?

Beim Elektro-Auto ist der Preis oft ein Verhinderer

Warum Sexpuppen deutsche Betten erobern

Das Steuersystem steht vor neuen Herausforderungen

Der neue eSprinter ist ein Logistik-Paket

Nützliche Tipps rund um die Gesundheit

Durchschnittlich 107 Minuten am Tag wird auf das Smartphone geschaut

Die besten Krankenhäuser gibt es in Tokio, München und Berlin

Der Countdown läuft

Marktforschung: In einer zunehmend globalisierten Automobil-Produktion liegen viele Risiken

Immunsystem beim frühstücken stärken

G20-Finanzminister wollen Internet-Konzerne stärker zur Kasse bitten

Corona und die wirschaftlichen Folgen

Warum Anzeigenäquivalenzwerte für eine erfolgreiche Kommunikation von Bedeutung sind

Medical Press: Vor der Einnahme immer über Nebenwirkungen informieren

Über Schwarzarbeit und Verdienstmöglichkeiten für Frauen

Schmerzensgeld bei Friseur-Pannen

Waffe ohne Berechtigung gilt als Kündigungsgrund für Mietwohnung

Beim Schießsport ist Deutschland im Gegensatz zu den USA, kein Land am Abzug

Modernisierung: Warum der Mieter zur Kasse gebeten wird

Die Busfahrkarte zur Pokémon-Jagd

TRD Redaktionsbüro

TRD Redaktionsbüro

Herausgeber: Heinz Stanelle. bietet ständig Ratgeber- und Leserservice für Medienprofis mit Pressedienst, Materndienst und Onlinedienst sowie Dokumentation und Erfolgskontrolle.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

TRD Pressedienst