Rund 3.000 Aussteller aus 70 Ländern versammelten sich zur CeBIT in den Hannoverschen Messehallen. Foto: CeBIT/TRD Digital und Technik

Edward Snowden

Thank you for reading this post, don't forget to subscribe!

(TRD/CID) – Mit der Leitmesse CeBIT war Hannover früher Dreh- und Angelpunkt der Informationstechnik. Im Zentrum standen die Digitalisierung mit ihren Möglichkeiten für Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft. Rund 3.000 Aussteller aus 70 Ländern versammelten sich zur CeBIT in den Hannoverschen Messehallen. Zur Eröffnung gaben sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und der Premierminister des Partnerlandes Japan, Shinzo Abe, die Ehre.“Die CeBIT zeigt die Zukunft von Wirtschaft und Gesellschaft, sie macht die Digitalisierung greifbar“, sagte Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe AG. „In Hannover sollten auch humanoide Roboter zu sehen sein, die mit künstlicher Intelligenz ausgestattet und in der Lage sind, mit Menschen zu interagieren.“ Daneben soll auch Drohnen-Technologie eine prominente Rolle auf der Messe spielen, ebenso das Feld der Virtual Reality. Den umfassenden Rahmen bildeten schließlich Sicherheits-Technologie, die als Grundvoraussetzung der Digitalisierung verständlicherweise immer im Gespräch ist.

cebit
Oliver Frese kündigte an, dass auf der CeBIT autonome Shuttles im Einsatz sind. © Deutsche Messe (DMAG) /TRD Pressedienst

Warum Internet-Foren mit Ratgeber-Funktion oft keine Lösung sind

Weiterhin kündigen die Veranstalter an, dass Besucher in den autonom fahrenden SmartShuttles der Schweizer Post durch die Messehalle 13 fahren können. „Das autonome Fahren, eine der Königsdisziplinen der Digitalisierung – auf der CeBIT lässt es sich live erleben“, sagt Frese. Zu den geladenen Ehrengästen gehören Ray Kurzweil, Hiroshi Ishiguro und Michal Kosinski. Auch Edward Snowden konnte per Live-Stream bei den CeBIT Global Conferences sprechen.

Über Nacht ist das Verhältnis zwischen Deutschland und Russland zu Eis erstarrt

Mehr Cybersicherheit für Rennautos vor Datenklauern

China Studie: Mehr als 400 Millionen Überwachungskameras installiert

Bundeswehr wirbt für den „IT-Feldwebel“

Bürger würden ihre Behördengänge gerne online erledigen

Computernerds weltweit haben sich der ukrainischen IT-Armee angeschlossen

Studie über Digitalisierung und die Skepsis der deutschen Bevölkerung

Der digitale Weckruf an Politik und Wirtschaft

Corona Konsum Report: Es hat sich eine neue Form von Plattform-Konsum durchgesetzt

Wie Sekten im Digitalzeitalter zu Religionen heranwachsen

Kameraüberwachung zur Sicherheit von Beifahrern und Passagieren

Bundeskriminalamt kann bei WhatsApp mitlesen

Unsere aktuellen TOP 5 Beiträge

google-site-verification: google150de92e7e78d4d3.html