E-Bike Markt wächst in allen Modellgruppen

(TRD/MID) E-Bikes erfreuen sich in Deutschland immer größerer Beliebtheit. Und es sind nicht nur Senioren, die den elektrischen Rückenwind zu schätzen wissen. Umfragen und Statistiken zeigen, dass Elektro-Fahrräder nicht nur in der Freizeit, sondern auch für tägliche Wege genutzt werden. Zum Beispiel zum Arbeitsplatz, zur KiTa, zur Schule oder Ausbildungsstätte, für Erledigungen oder als Zubringer zu Bahn und ÖPNV.

Gerade die Beliebtheit von E-Bikes wächst stetig und hat inzwischen alle Modellgruppen im Fahrradsektor erfasst. Sie erlauben längere Wegstrecken und höhere Durchschnittsgeschwindigkeiten und eröffnen in den Städten und auf dem Land neue Mobilitätsoptionen.

E-Bikes immer beliebter
 E-Bikes werden immer beliebter. © Trenoli / Presse21 / TRD mobil

Der Verkauf (in Stück) an Fahrrädern und E-Bikes lag 2019 mit 4,31 Millionen Einheiten 3,1 Prozent über dem Vorjahr und liegt damit erneut über der 4-Millionen-Marke. Während der Verkauf von E-Bikes wieder stark zulegen konnte, war allerdings ein Rückgang bei herkömmlichen Fahrrädern um 7,8 Prozent zu verzeichnen.

Der Umsatz mit Fahrrädern und E-Bikes konnte 2019 auf 4,23 Milliarden Euro gesteigert werden. Dies ist ein Plus von rund 34 Prozent. Zusammen mit dem Komponenten- und Zubehörbereich ergibt sich daraus ein Gesamtumsatz der deutschen Fahrrad-, E-Bike, Komponenten- und Zubehörindustrie von etwa sieben Milliarden Euro.

Die deutliche Steigerung des Umsatzes ist vor allem auf den hohen Absatz von E-Bikes und dem damit verbundenen, signifikant gestiegenen durchschnittlichen Verkaufspreis pro Fahrrad (inkl. E-Bikes) zurückzuführen, sagen Experten. Dieser lag 2019 bei 982 Euro und damit um rund 30 Prozent höher als 2018. Damit setzt sich offenbar der Trend zu Markenprodukten mit hoher Qualität fort. Aktuell weniger Verkehrstote als je zuvor

Lindenbergs Panamera ein Sammelobjekt

Anzahl der Elektrogeräte im Haushalt laut Schätzung in den letzten 10 Jahren nahezu verdoppelt.

Das Steuersystem steht vor neuen Herausforderungen

Wenn schon alternativ fahren, dann googelt man Gas, Ethanol und Wasserstoff

Neuigkeiten, Wissenswertes, Termine und Urteile rund um die Mobilität

Beauty- und Behandlungs-Trends 2020

Machbarkeitsstudie: Cannabis-Verkauf an Volljährige in Düsseldorf erstmal gescheitert

Bei Auswertung des Browserverlaufes kann den Mitarbeitern Ärger drohen

YouTube-Werbeumsatz, Facebook-Datensammelwut, Drohnen-Pakete landen auf dem Balkon

Phishing-Mails und Veränderungen beim Online-Banking

TRD-Edition – Bauen und Wohnen

500 Kilometer Reichweite und aus dem Auspuff kommt nur Wasserstoff

Der Boom am Bau stützt die Konjunktur

TRD Redaktionsbüro

Herausgeber: Heinz Stanelle. bietet ständig Ratgeber- und Leserservice für Medienprofis mit Pressedienst, Materndienst und Onlinedienst sowie Dokumentation und Erfolgskontrolle.
%d Bloggern gefällt das: