Drive & Sail-Skipper legen immer neue Geschwindigkeitsrekorde zurück

Drive & Sail-Skipper legen immer neue Geschwindigkeitsrekorde zurück

(TRD/MID) Anfang des Jahres hatten sich Skipper Giovanni Soldini und die Crew der Maserati Multi 70 – Guido Broggi, Sébastien Audigane, Oliver Herrera Pérez und Alex Pella – in Hongkong auf den Weg gemacht, um auf der Tee-Route nach London einen neuen Geschwindigkeitsrekord aufzustellen.

Der Trimaran segelte über den Indischen Ozean zum Kap der Guten Hoffnung und dann entlang der afrikanischen Küste nach Norden. Nach 15.083 Meilen mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 17,4 Knoten überquerte die Maserati Multi 70 am 23. Februar 2018 um 13:20 UTC die Ziellinie in London unter der Queen Elizabeth II Brücke. Damit stellte sie eine neue Rekordzeit von 36 Tagen, zwei Stunden, 37 Minuten und zwölf Sekunden auf – eine Verbesserung zur bisherigen Bestmarke von über fünf Tagen.

Maserati Atlantic Yacht.jpg
Der italienischer Sportwagenhersteller lässt auch in diesem Jahr im Atlantic und Mittelmeer die Muskeln spielen. Mit der kleinen Segelyacht „Maserati Multi 70“ geht es wieder flott über die Meere. Acht Städte (La Rochelle, Cascais, Valencia, Barcelona, Porto Cervo, Sciacca, Monaco und Cannes), fünf Länder und 2.813 Seemeilen: Das sind die Zahlen der Maserati Drive & Sail Experience 2018. Maserati/TRD

Diesen Sommer wollen Giovanni Soldini und seine Crew die Flugfähigkeiten der Maserati Multi 70 im Atlantik sowie im Mittelmeer präsentieren. Gleichzeitig soll das aktuelle Modellprogramm von Maserati – das SUV Levante, das Flaggschiff Quattroporte und die Premium-Business-Limousine Ghibli auf landschaftlich reizvollen Strecken zu erleben sein.

Zu Wettbewerben tritt die „Maserati Multi 70“ wieder im Herbst an. Dann will die Segel-Crew mit dem 70-Fuß-Trimaran am Middle Sea Race (Malta, 21. Oktober) und am RORC Transatlantic Race (Lanzarote-Grenada, 24. November) teilnehmen.

Andy Warhol: Autobauer holt Kunstwerk aus der Garage

Das Cello im Flugzeug – oder die Liebe einer außergewöhnlichen Musikerin zu ihrem Instrument

TRD-Wirtschaft: Über Ökostrom-Verschwendung und Überstunden-Skandale

Mythos Porsche feiert seinen 70.


https://trd-pressedienst.com/weinlese-2018-so-frueh-wie-noch-nie/
https://trd-pressedienst.com/der-bulli-ein-kultauto-von-vw-mit-hohem-wiedererkennungswert-feiert/

Werkstattkunden möchten gerne digitaler angesprochen werden


https://trd-pressedienst.com/erfolgspraemie-fuer-anspruchsberechtigte-daimler-mitarbeiter-faellt-geringer-aus/
https://trd-pressedienst.com/computerinternetnetzwerke-smartphone-co/

Damit Jogger nicht zu kalt erwischt werden

Die Gamescom: Immer auf der Jagd nach neuen Konsolen-Rekorden

Erfolgsprämie für Daimler-Belegschaft fällt auf rund fünftausend Euro

Charity-Radtour von Paris nach Modena

Auf Schloss Dyck treffen sich Liebhaber alter Autos

Vignetten in Schweiz und Österreich 2019 für Autofahrer und Biker etwas teurer

Im Maserati durch Australien unterwegs


https://trd-pressedienst.com/auch-in-der-kfz-werkstatt-will-der-kunde-zukuenftig-digitaler-angesprochen-werden/

Dieselskandal: Verbraucherschützer klagen gegen Volkswagen

Oldtimer-Fans haben Lust auf Erhalt von mobilen Kulturgütern

TRD Redaktionsbüro

TRD Redaktionsbüro

Herausgeber: Heinz Stanelle. bietet ständig Ratgeber- und Leserservice für Medienprofis mit Pressedienst, Materndienst und Onlinedienst sowie Dokumentation und Erfolgskontrolle.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. https://trd-pressedienst.com/impressum-trd-pressedienst/datenschutzerklaerung/

%d Bloggern gefällt das: