Der Rest-Alkohol-Abbau dauert länger als der Aufbau

Der Rest-Alkohol-Abbau dauert länger als der Aufbau
Restalkohol
Restalkohol ist gerade nach Feiertagen wie dem Vatertag ein akutes Problem. Es passieren viele Unfälle Fotos: ADAC / © Polizei Mettmann / TRD Pressedienst

Restalkohol


(TRD/MID)  Wer fährt, trinkt keinen Alkohol. Das ist die sicher einfachste Möglichkeit, mit diesem gefährlichen Thema umzugehen. Was viele Autofahrer vergessen: Auch der Restalkoholspiegel nach Feiertagen wie dem kommenden Vatertag ist ein echtes Problem.
An wohl kaum einem anderen Tag wird so viel Alkohol getrunken wie zum Männertag. „Gerade bei einem verstärkten Trinkverhalten können Männer einen Alkoholpegel von weit über 1,0 Promille aufbauen“, erläutert Dr. Don DeVol, Verkehrspsychologe beim TÜV Thüringen. Was viele unterschätzen: Der Alkoholabbau dauert wesentlich länger als der Aufbau. „Ein gesunder, durchschnittlich schwerer Mann baut pro Stunde zirka 0,1 bis 0,15 Promille Alkohol ab“, so DeVol. Auch nach acht Stunden Schlaf läge also immer noch eine Beeinträchtigung der Fahrtüchtigkeit vor. Bei einem Restalkoholspiegel von mehr als 0,5 Promille wäre die Fahrerlaubnis für mindestens einen Monat futsch. Und bei auffälliger Fahrweise oder der Beteiligung an einem Unfall würden bereits 0,3 Promille Blutalkoholkonzentration für die Entziehung der Fahrerlaubnis, Punkte sowie eine saftige Geldstrafe ausreichen.

Bei der Kfz-Zulassung lässt sich Zeit sparen

Welche Entwicklung wird das Internet in 50 Jahren nehmen

Wann Rotwein Migräneattacken auslösen kann

Wie unterscheiden sich E-Bikes von Pedelecs

DDR-Trabi wird zur Rarität

Automatik-Führerschein-Prüfung – wer denkt sich sowas aus?

Frische Luft und gute Laune, Alkoholsucht am Arbeitsplatz

Der Straßenverkehr soll fahrradfreundlicher gestaltet werden

Tabletten, Alkohol und Apotheker-Tipps für belastete Damenfüße

Zu viel Alkohol getrunken? Dann nehme ich einfach das Fahrrad

Eier sind Top-Eiweißlieferanten


TRD Redaktionsbüro

TRD Redaktionsbüro

Herausgeber: Heinz Stanelle. bietet ständig Ratgeber- und Leserservice für Medienprofis mit Pressedienst, Materndienst und Onlinedienst sowie Dokumentation und Erfolgskontrolle.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. https://trd-pressedienst.com/impressum-trd-pressedienst/datenschutzerklaerung/

%d Bloggern gefällt das: