Darum zieht es Pauschaltouristen nach Mallorca

Darum zieht es Pauschaltouristen nach Mallorca

(TRD/MID) Die Insel hat mehr zu bieten als den „Ballermann“. Und deshalb ist die Ballearen-Insel auch das Lieblingsziel deutscher Pauschaltouristen. Mehr als jeder dritte Urlauber, der in den Sommerferien 2020 eine Reise auf eine europäische Insel plant, entscheidet sich laut Check24 für das spanische Eiland. Kreta und Rhodos folgen im Inselranking mit deutlichem Abstand.

„Mallorca erfreut sich als Inselziel großer Beliebtheit und gewinnt sogar Buchungsanteile hinzu“, sagt Martin Zier, Geschäftsführer eines Vergleichsportals. „Obwohl die Preise dort gestiegen sind, ist Mallorca verglichen mit anderen Inselzielen noch verhältnismäßig günstig.“

Mallorca
Sonne, Strand und Meer: Wer möchte da nicht gleich den nächsten Urlaub buchen?
© fahi / pixabay.com / TRD Freizeit und Reisen

Sommerferien

Verglichen mit den Sommerferien im Vorjahr sind die durchschnittlichen Tagespreise auf allen betrachteten Inseln gestiegen. Am deutlichsten fallen die Preissteigerungen auf Ibiza (+12,5 Prozent) und Kreta (+11,0 Prozent) aus. Den geringsten Preisanstieg gab es auf Madeira mit nur 3,7 Prozent. Am günstigsten reisen Pauschalurlauber auf die griechischen Inseln Korfu und Paxi. Ein Urlaubstag kostet dort durchschnittlich 86 Euro. Auch auf Teneriffa liegt der Tagespreis im Schnitt unter 90 Euro. Am meisten zahlen Touristen pro Tag und Person auf Ibiza: durchschnittlich 113 Euro.

Urlaub im Reisemobil wird immer beliebter

Trabi wird zur Rarität

Krankenkassen sind unterschiedlich effizient

Vom Airport in die Stadt: Hier haben Reisende kurze Transfer-Zeiten

Hotel Löwe: Punktlandung für Skifahrer

Bike Week: Mit der Harley nach Mallorca

Android und iOS beeinflussen die Reiselust von Smartphone-Besitzern

Mallorca: Ladestationen für E-Mietwagen sind knapp und selten zu finden

Mieten: Trendwende nicht in Sicht, private Hochschulen boomen

Die Lebenserwartung gleicht sich bundesweit an


%d Bloggern gefällt das: