Boxer-Buchtipp und Odyssey 21 Video

Im Dezember 2020 ist es 100 Jahre her, dass der erste Serien-Boxermotor ausgeliefert wurde, zunächst als Stationär-Triebwerk und als Einbauaggregat für Motorräder von Victoria oder Helios. © Schneider Media / TRD mobil

Buchtipp: „BMW Boxer – 100 Jahre Faszination“

(TRD/MID)  BMW Boxer: Kein anderes Motorradkonzept hat eine so lange Tradition und ist so sehr von Legenden umrankt. Seit nunmehr 100 Jahren ist der Boxer im kollektiven Gedächtnis verankert und ist Teil der deutschen Technik- und Kulturgeschichte. Der Autor des Buches „BMW Boxer – 100 Jahre Faszination“ Hans-Jürgen Schneider hat zusammen mit Stefan Knittel eine Meisterleistung vollbracht, nämlich die BMW Tradition erlebbar zu machen.

TRD life Blog: Rennsporttechnik und neue Modelle

Im Dezember 2020 ist es 100 Jahre her, dass der erste Serien-Boxermotor ausgeliefert wurde, zunächst als Stationär-Triebwerk und als Einbauaggregat für Motorräder von Victoria oder Helios. Drei Jahre später befeuerte er das erste BMW-Motorrad, die Halblitermaschine R32. Das Buch ist eine Hommage an die Gründerjahre des bayerischen Motorradherstellers, der mit den ersten Boxermodellen und ihren Weiterentwicklungen bis in die 1940er Jahre die Weichen für die Zukunft der legendären Marke stellte.

Rückblick: Motorrad-Feeling im Winter

Es war an der Zeit, noch einmal in aller Ausführlichkeit an die Vorfahren aller Boxer zu erinnern, an jene mythischen Maschinen, die aus Stahl und Leichtmetall bestanden, kaum gefedert waren und mit schmalen Reifen sogar Weltrekorde fuhren – 279,503 km/h im Jahre 1937 mit dem Draufgänger Ernst Jakob Henne am Lenker.

Auf 176 Seiten, mit informativen Texten und rund 380 vom Historischen BMW-Archiv exklusiv freigegebenen zeitgenössischen Aufnahmen werden die Modelle der ersten Epoche bis 1944 bis hin zu den Stilikonen R5 oder R51, dem Wehrmachtsgespann R75 und Prototypen wie der R7 dokumentiert.

Auch die BMW-Werkseinsätze im Rennsport mit den Kompressor aufgeladenen 500er und 750er WR-Boxern bis 1939 werden in Spezial-Kapiteln erläutert. Erschienen im Delius Klasing Verlag Bielefeld zum Preis von 39,90 Euro ist dieses Buch empfehlenswert für alle BMW-Motorrad-Fans.

(TRD/MID) Die Extreme E möchte unter anderem auf den Klimawandel und die Umweltverschmutzung hinweisen und sie hat die Kosten im Blick. Deshalb wird in der neuen Elektro-Rennserie mit einem Einheitsauto gefahren, das für die Serie entwickelt wurde: Ein Elektro-SUV, das offiziell auf den Namen „Odyssey 21“ hört und zu den extremen Bedingungen vor Ort passt. Quelle: Youtube

Exklusiv Videos rund um das Automobil

Crash Day und aktuelle Videos für Autoliebhaber

Edle Fernseher setzen auf Effekte und Lichtwirkung

Wasserstoff: Der Antrieb der Zukunft

Waaaaasser im Keller!

Wie man die passende Motorrad-Versicherung findet

Mehr Reichweite für den Elekro BMW

Buchtipp: Britische Modelle und Marken öffnen ihre Archive für das Publikum

Über rollstuhlgerechte Großraum-Vans und Krankentransporter

Der Start in die Gartensaison beginnt bei 10 Grad Bodentemperatur

Restauriertes Einzylinder Oldtimer-Bike

Porsches Ur-Boxster feiert seinen Ehrentag

Der chinesische Schwede mit Allradantrieb und Polarstern

Heinz Stanelle

Herausgeber: Heinz Stanelle. bietet ständig Ratgeber- und Leserservice für Medienprofis mit Pressedienst, Materndienst und Onlinedienst sowie Dokumentation und Erfolgskontrolle.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. https://trd-pressedienst.com/datenschutzerklaerung/

: ServerName example.com : Redirect permanent / https://www.example.com/ : ServerName www.example.com : # real server configuration