Bei Lohndiskriminierung besteht Anspruch auf Nachzahlung

Bei Lohndiskriminierung besteht Anspruch auf Nachzahlung
Bei Lohndiskriminierung besteht ein Anspruch auf Lohn-Nachzahlung. Photo by Anna Avilova on Pexels.com
ungleichbehandlung
In Deutschland dürfen Menschen aufgrund ihres Geschlechts nicht schlechter bezahlt werden.© PublicDomainPictures / Pixabay.com / CC0/ TRD Pressedienst

(TRD/WID) – Sollte bei gleicher Arbeit eine Frau schlechter bezahlt werden als ein Mann, besteht ein Anspruch auf Lohn-Nachzahlung. Das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz entschied in einem entsprechenden Fall, dass dies nicht nur den Arbeitslohn betreffe, sondern auch Urlaubsentgelt, Weihnachtsgeld und Abwesenheitsprämien.Im verhandelten Fall erfuhr eine Frau, dass sie im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen schlechter bezahlt wurde. Dagegen klagte sie und bekam vor Gericht dann auch Recht. Der niedrige Lohn beruhe auf einer geschlechtsbezogenen Ungleichbehandlung, die nicht gerechtfertigt sei, so die Richter.

Daher habe die Frau Anspruch auf die nachträgliche Zahlung. Eine Frist auf Schadensersatzansprüche sei zwar verstrichen, diese hätten sich aber in dem Fall auf Krankengeldbezug beschränkt. Bei den übrigen Zahlungen handelte es sich, so Experten des Deutschen Anwaltvereins (DAV) um einen Erfüllungsanspruch. Die Frau erhielt auf diese Weise eine Nachzahlung in Höhe von 13.000 Euro (AZ: 4 Sa 616/15).

Über Dating-Portale Widerrufsrechner und Premium Nachteile

Stress im Job: Doppelt so viele Frauen als Männer fühlen sich gemobbt

Fernbusanbieter muss Onlinezahlungsabwicklung kostenlos anbieten

In Kalifornien und Deutschland lohnen Photovoltaik-Speicher sich am meisten

Corona und die wirschaftlichen Folgen

Solarstrom-Investitionen sollen sich lohnen

Partnerschaft, Sex und Pornosucht in Corona-Zeiten

Unfaires Arbeitsentgeld schadet der Gesundheit

Modernes Leben: Über Studenten-Bafög, Hotelzimmertresore bis zum SMS-Beziehungsende

Hilfreiche Tipps aus dem TRD-Presse-Blog

Liebe braucht keinen Trauschein

Berufsunfähigkeit–das vergessene Risiko

Fluggastrechte: Kein Schadensersatz bei Airline-Wechsel

Mini-Jobber haben Ansprüche auf Sozialleistungen

Arbeitsrecht: Freigestellt bedeutet nicht ausgeschlossen

Schlaf-Killer Schnarchen

Kameras im Auto für unzulässig erklärt

Datenschutzgesetzte und informelle Selbstbestimmung verhindern Vatersuche

Freie Journalisten in der Corona-Krise und die Rückzahlung von staatlicher Hilfe

Warum für Raucher das Risiko besteht am Grünen Star zu erkranken

Heinz Stanelle

Heinz Stanelle

Herausgeber: Heinz Stanelle. bietet ständig Ratgeber- und Leserservice für Medienprofis mit Pressedienst, Materndienst und Onlinedienst sowie Dokumentation und Erfolgskontrolle.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. https://trd-pressedienst.com/datenschutzerklaerung/

google-site-verification: google150de92e7e78d4d3.html
%d Bloggern gefällt das: