TRD E mobil

Baum-Zertifikat bei Autokauf

(TRD/MID) Das SUV Modell Ioniq 5 von Hyundai soll als Beispiel für SUV-Modelle mit elektrifizierten Antrieben stehen. Passend zu den umweltfreundlichen Fahrzeugen startet der Hersteller nun eine groß angelegte Baumpflanzung: Für jedes verkaufte Fahrzeug pflanzt das Unternehmen gemeinsam mit der Organisation „Plant-My-Tree“ einen Baum.

So wird in den kommenden Wochen und Monaten ein durch Borkenkäferbefall brachliegendes Waldstück wieder aufgeforstet. Damit trägt Hyundai einmal mehr nicht nur durch die Produktion nachhaltiger Antriebe und neuer Technologien zum Umweltschutz bei, sondern verstärkt sein Engagement mit neuartigen grünen Ideen.

Bei E-Modellen setzt VW auf Nachhaltigkeit und Vernetzung

„Hyundai kommt seiner Verpflichtung nach, für eine nachhaltige Mobilität der Zukunft zu sorgen“, sagt Wang Chul Shin, Präsident und CEO von Hyundai Motor Deutschland. „Dazu gehört auch, unsere Lebensweise abseits der Straßen nachhaltig zu gestalten.“ Mit dem nun wachsenden Ioniq-Wald füge man Hand in Hand mit den Kunden dem verantwortungsvollen Handeln ein weiteres sichtbares Kapitel hinzu und Ioniq-5-Kunden würden zu aktiven Klimaschützern.

Maschmeyers Erben packen aus über Sexpartys, dicke Autos, windige Produkte

Bildungsanbieter analysiert Städte auf die Nachhaltigkeit des Verkehrs

Käufer eines Ioniq 5 erhalten künftig neben den Schlüsseln für ihr Fahrzeug ein Baum-Zertifikat, aus dem die Lage des Waldstücks hervorgeht. Über einen QR-Code gelangen sie zudem zu einer Microsite, auf der der Fortschritt der Pflanzung dokumentiert wird sowie weitere interessante Themen rund um den Wald, Naturschutz und das Engagement von Hyundai dargestellt werden.

Automobilzulieferer entwickelt umweltschonende Antriebs- und Sicherheitskonzepte zukunftsgerecht weiter

Der Wald entsteht auf einer Fläche, die „Plant-My-Tree“ zur Aufforstung erworben hat. Zuvor standen hier Fichten in Monokulturen, die durch starken Borkenkäferbefall beschädigt waren. Die Fläche befindet sich in Nordrhein-Westfalen in der Nähe von Lüdenscheid an der A45. Der Ioniq-Wald entsteht im Jahr 2022 aus zahlreichen gepflanzten Setzlingen aus deutschen Baumschulen.

© Global Press Nachrichtenagentur und Informationsdienste KG (glp) / TRD mobil

https://www.e-commerce-magazin.de/mit-pim-auf-der-ueberholspur/

Handel im Wandel: Neue EU-Verbraucherrechte und branchenfremde Bezahlsysteme am Markt

Bald kommt ein Elektro-Auto für Leute, die kein Image brauchen in den Handel

Das digitale Kauferlebnis bald auch beim Autokauf erleben

Kurvenspaß im Porsche Touring-SUV

Apps und Aquaplaning: Wenn die Technik versucht den Regen auszubremsen

Über Autos in der Klimakammer und Reifen-Podcaster

Experten bemängeln Überalterung des Kfz-Winterreifenbestandes

Autobauer setzen neuerdings auf Recycling-Mode und Avatare

Motorsport: Reifenhersteller macht auf Frauenversteher

Zeitreise: Alfa Romeo Modell Montreal

Leider keine Bestnoten für deutsche Autohändler

Wie Nordeuropäer mit digitalen Geschäftsmodellen Kasse machen

Ford Pick-up präsentiert sich mit spektakulärem Stunt-Video

US-Motorradmarke wird Partner beim Wacken Heavy-Metal-Festival

Zeckenaktivität beschäftigt die Forschung

Gerichtsurteile: Wer haftet, wenn bei Sturm ein Baum aufs Auto fällt?

Von Heinz Stanelle

Der TRD-Pressedienst bietet Ratgeber und Leserservice sowie Beiträge zum "Digitalen Wandel" und verbreitet Themen aus allen Kategorien über Pressedienste, Materndienste sowie über TRD Online Xpress

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

google-site-verification: google150de92e7e78d4d3.html

%d Bloggern gefällt das: