adi19 AutonomousDrivingIllustration - Hochautomatisiertes Fahren HAF - englisch Highly Automated Driving HAD - 2zu1 g3957

Kameras, Verkehrsassistenten, Module

(TRD) Wo wir fahren, wie schnell wir dabei sind und wo wir halten – alles wird registriert. Viele Überwachungsgeräte in neuen Kraftfahrzeugen zeichnen dies auf. Telematrix Boxen kommunizieren während der Fahrt mit dem Hersteller, Kameras steuern Spurhalte sowie Verkehrsassistenzen und das GPS-Modul zeichnen gefahrene Strecken ebenso wie das Tempo auf. Nun kommt mit dem Reifendruckkontrollsystem (RDKS) ein weiterer elektronischer Helfer in zwei Varianten dazu.

Motorradreifen: Multitalente für Landstraßen und Rennstrecken

Räder mit Elektromotor sorgen für Verwirrung in einem boomenden Markt

Direkt und indirekt messende RDKS

Seit dem 1. November 2014 gehören je nach Fahrzeug direkt oder indirekt messende Reifendruckkontrollsysteme für alle neu zugelassenen Fahrzeuge (Pkw, SUV etc.) der Klasse M1 zur Pflichtausstattung in Deutschland. Den Autoherstellern ist es freigestellt, auf welche der beiden RDKS-Varianten sie setzen, um den Reifendruck automatisch und permanent zu überwachen. Bei Druckverlust erhält der Fahrer ein Warnsignal damit er weiß, welcher der Reifen mit zu wenig Luftdruck unterwegs ist. Betroffen waren bis zum Jahresende 2014 von dieser gesetzlichen Regelung Schätzungen zufolge über drei Millionen Fahrzeuge. Für die Fahrer dieser Autos und die Werkstätten bringt diese Gesetzgebung einige Änderungen beim nächsten Reifen- oder Radwechsel.

 

Werkstätten müssen sich gut vorbereiten

Über eine Millionen Fahrzeuge davon verfügen bereits über ein direkt per Sensoren messendes RDKS. Sie benötigen beim nächsten Winterreifenwechsel oder bei neuen Kompletträdern in Kürze schon die gesetzlich vorgeschriebenen Sensoren. Mit dem Sicherheitsstandard steigt wegen der aufwendigen Technik der Montage- und Wartungsaufwand, auf den die Werkstätten ab diesem Herbst gut vorbereitet sein müssen, erläutert  Thorsten Brückner von Premio (www.premio.de). Auf Do-it-Yourself Maßnahmen bei neuen Fahrzeugen sollte besonders bei den direkt messenden Systemen verzichtet werden, warnt der Experte. Diese Arbeiten müssen von einer Fachwerkstatt durchgeführt werden, die über das entsprechende Spezial- und Programmierwerkzeug verfügt. Der Kunde sollte vor der Terminabsprache wissen, ob in seinem Fahrzeug ein Reifendruckkontrollsystem verbaut ist. Daraus ergeben sich die zu planenden Aufgaben und Zeiten für die Werkstatt – und der Kunde erfährt vor dem Termin auf welche Wartezeiten er sich einstellen muss. Wichtig ist auch, dass ein im Rahmen der neuen EU-Gesetzgebung verbautes Reifendruckkontrollsystem funktionsfähig sein muss, also nicht ausgeschaltet oder deaktiviert werden darf!“, warnt ein Fachmann beim Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk. Im Rahmen der Fahrzeug-Hauptuntersuchung wird geprüft, ob das vorgeschriebene RDKS funktioniert. Ist das nicht der Fall, liegt ein Mangel vor, der vom Fahrzeughalter zu beseitigen ist.

Reisepläne 2022: Frühbucher zwischen Fernweh und Vorsicht

Elektronische Systeme im Einsatz gegen den Oldtimer-Klau

Studie: Skepsis überwiegt beim Thema Geisterautos

Was man über Schutzmasken wissen sollte

Angebot: TRD-Redaktionsbüro, Pressedienste und Service

Promotion Banner im TRD Pressedienst zum Top-Preis

Landbewohner und Kleinstädter bauen dort, wo sie sich heimisch fühlen

Das Steuersystem steht vor neuen Herausforderungen

Moderne Autos sammeln Unfalldaten

Experten bemängeln Überalterung des Kfz-Winterreifenbestandes

Für Motorradtour bis Geocaching

Diesel-Fahrer sollen indirekt Umrüstung finanzieren

Der Aufwand beim Reifenwechsel durch Drucksensoren erhöht sich

Sensor warnt vor epileptischem Anfall

Das digitale Schneiderlein setzt auf smarte Kleidung

Wie man eine Regionalzeitung zu einem überregionalen Blatt macht

Zuviel Hygiene im Alltag ist trotz Corona-Virus nicht gut

Bei Fahrraddiebstahl lag die Schadenshöhe pro Rad im Vorjahr bei 630 Euro

Europaweit meistverkauftes City-Car nun auch für Fashion People

Porsche-Stromer schafft nach fünf Minuten Ladezeit 100 Kilometer Strecke

Betrug mit Schrottautos aus den USA

Mit dem Auto sicher durch die Dunkelheit

Warum wir redaktionell so arbeiten, wie wir arbeiten

Umweltfreundliche Bauprodukte für ein nachhaltiges Bauen

Verkehrsregeln auf Parkplätzen und beim Einfädeln auf der Autobahn

Hybrid-Weltmeister von Toyota mit grünem Charakter

Motorradreifen: Bikes mit ABS und hohen Reifenstandards

500 Kilometer Reichweite und aus dem Auspuff kommt nur Wasserstoff

Aktuell weniger Verkehrstote als je zuvor

E-Bike Markt wächst in allen Modellgruppen

Völlig legal unter Drogen in Düsseldorf unterwegs

Unterwegs im Spitzenmodell der BMW-X2-Baureihe

Mit Winterreifen gilt neues Tempolimit

Der neue eSprinter ist ein Logistik-Paket

Motorradhelme mit Bluetooth-Funktion sind angesagt

Zeitreise: Der neue Lancia 2000

Von Heinz Stanelle

Der TRD-Pressedienst bietet Ratgeber und Leserservice sowie Beiträge zum "Digitalen Wandel" und verbreitet Themen aus allen Kategorien über Pressedienste, Materndienste sowie über TRD Online Xpress

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

google-site-verification: google150de92e7e78d4d3.html

%d Bloggern gefällt das: